Grundanforderungen an Mobilfunkstandorte (Allgemein)

Raylauncher @, Dienstag, 10.06.2008, 22:35 (vor 5347 Tagen) @ Thomas

Eine Frage zur Netzplanung hätte ich aber noch. Ich habe mal spaßenshalber Senderstandorte in einen Stadtplan eingetragen und dabei fiel mir auf, daß viele exact in einer Linie stehen und neu geplante Senderstandorte auch auf dieser Linie geplant wurden, oder aber ein Dreieck bildeten dessen "neuer Schenkel" wieder auf einer Linie zu weiteren anderen Sendern zeigte.

Mit hexagonalen Rastern lassen sich zellulare Netze besonders vorteilhaft realisieren. Zum einen ist eine gleichmäßige Netzabdeckung mittels dreifach sektorisierter Standorte gegeben und auch die Frequenzwiederholbarkeit ist günstig. Die Einhaltung einer derartigen idealen Struktur bedingt aber auch ein flaches Versorgungsgebiet und annähernd gleichwertige Standorte in Bezug auf die Höhe über der mittleren Bebauung und nicht zuletzt die Verfügbarkeit geeigneter Standorte, dort wo man sie gerne hätte. Da eine oder mehrere Bedingungen häufig nicht erfüllt sind, verzerrt sich diese Struktur entsprechend. Teilweise ist es auch erwünscht, wenn man zu den Aussenbezirken einer Stadt die Standortabstände schrittweise vergrößert, um dem dort geringeren Verkehrsaufkommen durch größere Zellen Rechnung zu tragen.

Raylauncher

Tags:
Netzabdeckung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum