Bluttest, Retikulozyten (Elektrosensibilität)

KlaKla, Donnerstag, 31.05.2007, 16:19 (vor 6262 Tagen) @ michael
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 31.05.2007, 16:55

Im Ergebnis hatte ich eine erhöhte Anzahl Retikulozyten sowie Abweichungen im Differnetialblutbild. Die genauen Werte habe ich jetzt nicht zu Hand. nur als Beispiel: Die Stabkernigen waren bei einer Norm von 3-5% im Istwert Null. Andere lagen darüber. Nach 4 Wochen Abwesenheit habe ich die gleiche Untersuchung wieder machen lassen mit allen Werten normal.

Mein Arzt hat dafür auch keine Erklärung, schließt aber eine Zusammenhang auch nicht mehr aus.

Die Aussage ist doch belanglos.

Da es hier um die Retikulozyten geht, empfehle ich diesen Thread "Blutuntersuchungen Abzocke?" zu lesen.

Verwandte Threads
Dr. Peter Germann Blutuntersuchung ab 2001
Veränderung des Blutbildes und "Nachwievorläufig?"
Bürgerwelle ruft zu Bluttests auf

Hier passt, was Dworschak schreibt: "Ich weiß nicht mehr, wieviele verlässliche Beweise für die Schädlichkeit des Mobilfunks ich bereits präsentiert bekam, die sich allesamt schon nach ein bißchen Nachforschung in nichts auflösten."

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Bluttest, Retikulozyten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum