wichtiger Hinweis für alle Mobilfunkgeschädigten

Univ.-Doz.Dr.Ferdinand Ruzicka ⌂, Samstag, 03.04.2004, 20:09 (vor 6816 Tagen) @ M.S.

Um ein Zimmer gegen Mikrowellen abzuschirmen kann ein Abschirmgewebe oder eine Abschirmfarbe verwendet werden. Die Fenster können ebenfalls mit einem Abschirmgewebe, wie mit einem Fliegengitter oder einer Abschirmfolie versehen werden. Auch Türen und der Fußboden müssen abgeschirmt werden. Da Abschirmfarbe sehr kostenintensiv ist kann im Schlafzimmer auch ein Bett-Baldachin mit einem Mikrowellen abschirmenden Stoff und eine abschirmende Bodenmatte verwendet werden.Damit wird ein Faraday'scher Käfig geschaffen der bei nicht allzuhohen Leistungsflußdichten bioverträgliche Werte unter 1µW/m² schafft.Die Leistungsflußdichte im Schlafzimmer sollte allerdings nicht höher als 100µW/m² sein.
Solche Abschirmungen können aber nur eine notwendige Übergangslösung darstellen.Gefordert wird eine allgemeine Reduzierung auf 1µW/m² (gesamte HF-Strahlenflußdichte). Im Schlafbereich aber 0,01µW/m² HF-Strahlenflußdichte gesamt.

Die Verbraucher-Zentrale warnt vor Geschäftemachern und Scharlatanen auf dem Markt. Der beste Schutz ist es die Strahlung zu verringern.

Auch für Handys boomt der Markt für Abschirmungen, Aufkleber, Entstörer etc..Vor einem solchen vermeintlichen Schutz kann nur gewarnt werden! Hier ist der beste Schutz das Handy entweder überhaupt nicht oder nur in wirklich dringenden Notfällen zu benützen.

Der einzige wissenschaftlich geprüfte Schutz bei Handys ist der EMF BioChip Akku. Dieser Akku wird für einige Nokia-Handys angeboten. Die Technologie wurde u.a.von Henry Lai (University of Washington), Reba Goodman (Columbia University,New York)und Sianette Kwee (University of Aarhus-Dänemark) getestet und es konnte gezeigt werden, dass sie in der Lage ist die EMF induzierte Bioeffektivität im athermischen Bereich dadurch zu verhindern, dass dem EMF mit kohärenter Struktur ein zeitlich inkohärentes EMF überlagert wird. Grundlegende Arbeiten dazu wurden u.a.von Litovitz et al.: Superimposing spatially coherent electromagnetic noise inhibits field-induced abnormalities in developing chick embryos. Bioelectromagnetics 15: 105-113 (1994) und von Farrell et al.: The superposition of a temporally incoherent magnetic field inhibits 60 Hz-induced changes in the ODC activity of developing chick embryos. Bioelectromagnetics 19: 53-56 (1998) publiziert. Weitere Informationen unter: Macht Elektrosmog krank?

Schnurlos-Telefone nach DECT- und GAP- Standard stellen einen Mobilfunksender in der eigenen Wohnung dar. Noch in 150 cm Entfernung können 11 000µW/m² gemessen werden. Der beste Schutz ist es kein derartiges Gerät anzuschaffen und nur mit dem Festnetz zu telefonieren.Dasselbe gilt für die WLAN Technologie. Öko-Test empfiehlt zu Hause am Computer mit Kabel zu arbeiten.

Tags:
Geschäftsmodell, Werbung, Oeko-Test, Abschirmung, Kwee, Ruzicka, Goodman, Abschirmfarbe, Werte, EMX-Chip, Henry Lai


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum