Sittenbach: Auftritt von Jörn Gutbier (III) – Keine Adware mehr (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 13.03.2024, 20:10 (vor 70 Tagen) @ H. Lamarr

Wer das Video bei YouTube aufruft, dem wird in der Infobox unter dem Videofenster der Link (fastupload.io/4kyTLAnR4HifHud/file) zu einem PDF des Gutbier-Vortrags angeboten. Ich rate davon ab, diesen Link zu verwenden. Denn statt dem versprochenen PDF kam bei mir eine verdächtig große EXE-Datei an (8,79 MByte). Und als ich diese Datei (7zS.sfx.exe) vorsichtshalber zum Portal "Virus Total" hochgeladen habe (es prüft Dateien mit 60 Virusscannern), gaben fünf Scanner Adware-Alarm.

Die BI Sittenbach bedauert den Vorfall und schreibt (bei YouTube), sie habe keine EXE-Datei zu dem Download-Dienstleister hochgeladen, sondern ein PDF. Die BI hat sich von dem Dienstleister getrennt und eine andere Lösung gefunden. Der bisherige Downloadlink wurde bei Youtube gelöscht und gegen einen neuen Link ersetzt. Den neuen Link habe ich ausprobiert und kann Entwarnung geben, jetzt bekommt man keine riskante EXE-Datei mehr geliefert, sondern ein PDF mit den Vortragsfolien des Referenten. Die Folien, viele davon sind den "Webinaren" von Diagnose-Funk entnommen, zeigen sehr schön, wie Jörn Gutbier die Besucher seines Vortrags gründlich einseifte. Viel gäbe es dazu zu sagen. Gleichwohl es lohnt die Mühe nicht, schließlich wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem gehört (in Anlehnung an Karl Valentin) :-).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Baubiologe, Diagnose-Funk, Geschäftemacher, Vortrag, Bürgerbewegung, Gutbier, Smartphone, Scheinriese, Mobilfunk-Experte, Referent, Webinar, materieller/immaterieller Profit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum