Verum & Pandora trauern schweigend (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 27.07.2022, 13:37 (vor 123 Tagen) @ H. Lamarr

Mehr als einen Monat nach dem Ableben von Franz Adlkofer suchte ich soeben bei den Stiftungen Verum und Pandora vergeblich nach einer Notiz dazu. Verum ist allerdings nur noch ein Schatten seiner selbst, der Sitz wurde 2021 anscheinend in die Privatwohnung von Hannelore Eickhoff, Mitglied des Stiftungsrates, von der Münchener Innenstadt nach Bad Aibling, Bayern, verlegt.

Bis 2004 hatte die Stiftung Verum in Form von Zuschüssen viel Geld von der Tabakindustrie erhalten, um eigenen Angaben zufolge mehr als 100 Forschungsvorhaben zu finanzieren. Ein besonders dicker Brocken (500'000 DM) ging 1997 bemerkenswerterweise an das EMF-Projekt der WHO unter Leitung von Mike Repacholi. Doch mit dem "erfolgreichen" Abschluss des "Reflex"-Projekts stoppte die Tabakindustrie 2004 den Geldsegen abrupt, seither muss Verum mit den Zinserträgen des Stiftungskapitals (4,1 Mio. Euro) auskommen.

In den Sternen steht, wie es mit Adlkofers eigener Stiftung (Pandora) weiter gehen wird, zumal unklar ist, wie hoch das Stiftungsvermögen ist und wer genau Stifter ist. Die sichtbaren Aktivitäten von Pandora beschränkten sich im Wesentlichen auf Spendensammelaktionen zugunsten von Lennart Hardell und Adlkofer nutzte die Website der Stiftung, um ohne die Hilfe anderer Websitebetreiber seine Sicht auf das "Risiko Mobilfunk" verbreiten zu können. Mit Adlkofers Tod verliert die Stiftung Pandora ihren einzigen Autor, was düstere Zukunftsaussichten bedeutet. Da eine Übernahme der Pandora-Website durch andere Anti-Mobilfunk-Akteure diesen keinen Mehrwert einbringt, halte ich es für wahrscheinlich, dass die Website nicht vom Netz genommen, sondern als Vermächtnis Adlkofers eingefroren und lange Zeit als lebloses Denkmal im Netz stehen bleiben wird. Die Kosten für solche www-Denkmale sind vernachlässigbar gering und über die Verunstaltung durch Taubendreck muss man sich auch nicht ärgern.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Adlkofer, Verum, Nachruf, Stiftung Pandora


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum