Kurios: Handyverkäufer gegen 5G (Allgemein)

KlaKla, Montag, 15.02.2021, 06:34 (vor 164 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug:Leonhard Hanawitsch übergibt 400 Unterschriften im Rathaus – Gesundheitsbedenken

Ausgerechnet der Betreiber eines Handyladens befürchtet gesundheitliche Schäden durch 5G. Im Rathaus Garmisch-Partenkirchen übergab er eine Liste mit 400 Unterschriften.

Garmisch-Partenkirchen – Ungewöhnlicher Widerstand: Ausgerechnet der Betreiber eines Handyladens macht mobil gegen 5G. Leonhard Hanawitsch von der „Telecominsel“ in Garmisch-Partenkirchen hat massive Vorbehalte gegen den Ausbau des neuen Mobilfunkstandards. „5G hat definitiv keinen Mehrwert“, findet der 48-Jährige. Vergangene Woche übergab er im Rathaus einen offenen Brief mit 400 Unterschriften an die Zweite Bürgermeisterin Claudia Zolk (CSB), die Rathauschefin Elisabeth Koch (CSU) vertrat.

Mit der fünften Generation des Mobilfunks wollen die Netzbetreiber in Deutschland ein ultraschnelles, mobiles Internet anbieten. Vor allem die Deutsche Telekom mache sich für 5G im Raum Garmisch-Partenkirchen stark, moniert Hanawitsch. „Das Netz wird mit 5G nicht besser, das ist völlig unnötig“, kritisiert er. Der derzeitige 4G-Standard reicht seiner Ansicht nach aus. „Mehr Leistung brauche ich nicht.“ Der Ladenbesitzer fragt sich, warum das Geld nicht in die Erweiterung des bestehenden Netzes investiert wird.

Quelle: Sept. 2020 Merkur Online

Im Nov. 2020 die Pressemeldung: Vodafone bringt 5G in den Landkreis Garmisch-Patenkirchen

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum