Ein 5G-Desinformant im Alpenland (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 15.02.2021, 00:28 (vor 167 Tagen)

Ein Desinformant im Alpenland (BI 5G Alpenland, an anderer Stelle auch BI 5G-freies Alpenland) verbreitet unsäglichen Stuss über angebliche Risiken des 5G-Mobilfunks, hat aber nicht den Mumm, sich zu seinen Pamphleten zu bekennen. Er versteckt sich namenlos hinter dem Postfach 15 03 in Garmisch-Partenkirchen, was rechtlich unzulässig und wahrscheinlich abmahnfähig ist. Via Internet erreichbar ist der Heckenschütze über E-Mail-Adressen bei web.de und bei GMX.

Werke seines Könnens sind gegenwärtig hier und dort sowie bei dem schrägen Verein Unverstrahltes Land ausgestellt.

Mutmaßlich handelt es sich bei dem anonymen Hetzer um einen Anhänger der Schweizer Sekte OCG (Ivo Sasek) aus dem Dunstkreis von Uli Weiner. Darauf weisen die wenigen Fundstellen seiner Pamphlete hin, konkrete Belege für diesen Verdacht lassen sich jedoch nicht beibringen.

Mögliches Motiv: Es ist typisch für die wenigen Hardcore-Mobilfunkgegner in Deutschland, dass sie Puppen aus ihren Netzwerken mit wechselnden "Kampfnamen" tanzen lassen, um in der Öffentlichkeit den irreführenden Eindruck zu erwecken, die Anti-Mobilfunk-Bewegung sei lebendig, wachse und habe Rückhalt in der Bevölkerung. Erst wenn die Schleier fallen, stellen sich – nicht immer, aber häufig – bereits bekannte Personen als Strippenzieher heraus.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Weiner, Strippenzieher, Sasek, Intransparent, Unverstrahltes Land, Alpenland


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum