Finale (Allgemein)

charles ⌂ @, Samstag, 13.05.2006, 16:49 (vor 5277 Tagen) @ helmut

Daß man beim IZMF "die andere Seite" vertritt und deshalb die Grenzwerte auf die Leistungsflußdichte bezieht und nicht auf die Feldstärke, ist doch auch selbstverständlich.

Derjenige der von den Messungen lebt, wird immer mit der Feldstärke arbeiten, der andere mit der Leistungsflußdichte.

Hallo Helmut,

da reden Sie chinesisch.

Die Grenzwerte werden doch meistens in Feldstärke des elektrischen Feldes, also in V/m ausgedruckt. Die Unterschiede sind dann auch wenig, und die Werte geben den Anschein niedrig zu sein.

Baubiologen hantieren die Leistungsflussdichte, also in uW/m2.
Die Unterschiede sind hier deutlich viel grösser.

0.1 V/m = 26 uW/m2
1 V/m = 2352 uW/m2
2 V/m = 10610 uW/m2
5 V/m = 66312 uW/m2

Merke dass man schon bei mehr als 200 uW/m2 Elektrosensible werden kann.
Und Elektrosensible können schon bei 1 uW/m2 reagieren = 0,019 V/m !!!

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum