Advertorial: Frauen spüren 5G - Werbung für Elektrobiologen (Medien)

KlaKla, Freitag, 24.07.2020, 07:33 (vor 499 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 24.07.2020, 08:08

Wenn Elektrosmog und Strahlung die Lebensqualität beeinflusst vom 23.07.2020

Ottilie Gradischnig und Monika Stotter berichten wie die fünfte Generation des Mobilfunks (5G) ihre Lebensqualität negativ beeinflusst.

Ottilie Gradischnig aus Döbriach und Monika Stotter aus Radenthein sind Leidensgenossinnen. 5G oder die neueste, fünfte Generation des Mobilfunks beeinträchtigen ihren Lebensstandard. In der Nähe ihrer Anwesen befinden sich Mobilfunksender beziehungsweise Handymasten, die seit dem Frühjahr mit 5G Sendern ausgestattet sind. Die beiden Damen klagen über Tinitus, Ohren sausen, ein Gefühl stechenden Schmerzes im Kopf, Sehschwierigkeiten sowie Einschlafstörungen. Monika Stotter, die oberhalb der Granatstadt eine Landwirtschaft betreibt, merkt auch ein verändertes „aggressiveres“ Verhalten bei ihren Kühen: "Die Tiere suchen Schutz hinter dem Gehöft, um nicht direkt den Strahlen ausgesetzt zu sein." Alfred Sima, ebenfalls Bauer, nickt zustimmend. Gemeinsam machte man in der Region bereits gegen 5G mobil und konnte auch schon einige hundert Unterstützer für sich gewinnen. Selbst die Gemeinde Radenthein hat sich mittels Gemeinderatsbeschluss gegen 5G ausgesprochen. Direkt am summenden Mobilfunksender führt auch der Kreuzweg in Richtung Laufenberg vorbei.
Quelle: Anzeigenblatt meinbezirk.at, Autor Thomas Dorfer aus Spital

Kommentar: Meinem Verständnis nach, ein Advertorial. Was da berichtet wird, ist Schnee von gestern. Neu ist die Behauptung, die Befindlichkeitsstörungen kommen von 5G statt von Tetra, WLAN oder UMTS. Für die Presse hantieren zwei Damen mit der Knatterbox, welches laut „Datenblatt“ gar kein 5G messen kann. Werbung für einen Elektrosmog-Experten ohne Universitätsabschluss.

Auf was fahren EHS/Elektrochonder ab? Siehe hier ...
K.Buchner ödp, privater Lobbyverein Diagnose:Funk, Frequencia (Dipl. Astrologen), AZK-Referenten U. Weiner, A. Kern, J. Mutter und G. Wisnewski. :wink:

Verwandte Threads
Die Krankheitserfinder: Parallelen zur Anti-Mobilfunk-Szene
Die kleinen Strolche: Nepper, Mobilfunkgegner, Bauernfänger
Medienberichte erzeugen "Betroffene": konkretes Beispiel

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Befindlichkeitsstörung, EHS-Geschichte, Wahrheitsillusion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum