Asut-Chef Peter Grütter (CH): 15'000 ... 20'000 neue Masten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 30.11.2019, 19:00 (vor 15 Tagen) @ H. Lamarr

Wann genannt?: 02.03.2019
Wie viele?: Im Gespräch mit der Wirtschaftswoche sagte der Präsident des Schweizerischen Verbandes der Telekommunikation: "Wenn die Grenzwerte so bleiben und nichts geschieht, dann bleibt nur, neue Masten zu bauen. Nach unseren Berechnungen bräuchte es 15.000 bis 20.000 Stück, um die gesamte Schweiz abzudecken. Das ist unmöglich bis Ende des Jahres zu schaffen, ja fraglich, ob es überhaupt gelingen kann. Bei jedem Mast redet der Gemeindevorsteher mit, kann ein Veto einlegen. Ich würde sagen: wenn eine Grenzwerterhöhung nicht kommt, wird es keinen flächendeckenden 5G Ausbau in der Schweiz geben."
Quelle: https://www.wiwo.de/politik/europa/peter-gruetter-schweiz-zeigt-wie-deutschland-5g-laengst-nutzen-koennte/24051762.html

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum