Die einen glauben an EHS die anderen an's Spaghetti-Monster (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 10.01.2019, 11:56 (vor 507 Tagen) @ H. Lamarr

Impulsveranstaltung zu gesundheitlichen Risiken von Funkstrahlung

Anlässlich der aktuellen Diskussion um die beabsichtigte Lockerung der Mobilfunkgrenzwerte durch den Bundesrat, führte die parlamentarische Gruppe nichtionisierende Strahlung, Umwelt und Gesundheit (PG NIS) eine Impulsveranstaltung zu gesundheitlichen Risiken von Funkstrahlung durch.

Kommentar: Jeder darf glauben was er will. Die einen an EHS die anderen an das fliegende Spaghetti-Monster. Durch langjähriges studieren der Mobilfunkgegner, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass man sie nicht ernst nimmt außerhalb der Szene. Man lässt sie glauben, sie spielen mit. "Wir nehmen die Sorgen und Ängste unserer Bürger ernst, entscheiden dann aber Evidenz basiert. :wink:

Mein Eindruck: Gigaherz.ch tritt langsam den Rückzug an dafür kommt Funkstrahlung.ch weiter nach vorne. Wie einst die Bürgerwelle langsam aber sicher von Diagnose-Funk geschluckt wurde. Sollte man vielleicht mal im Auge behalten. :wink:

Lang lebe Pastafarie

Verwandte Threads
Hitparade der unglaublichsten Elektrosmog-Fallgeschichten
Elektrosensibel, einmal im Rampenlicht und ...
Schamhaarverlust durch Mobilfunkstrahlung
1,5-Stunden-Schnelltest für Ulrich Weiner
176 Dummheiten aus der Schweiz

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Elektrochonder, Geltungssucht, Funkstrahlung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum