Kein Hackerangriff auf IZgMF (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 26.08.2016, 08:45 (vor 2354 Tagen) @ H. Lamarr

Nachdem es mit Mobbing- und Rufmordkampagnen gegen Elektrosmog-Betroffene und ihre Schutzorganisationen und mit beträchtlichem, millionenschwerem Sponsoring von willfährigen Wissenschaftlern und Hochschulinstituten nicht gelungen ist, Betroffene zum Schweigen zu bringen, wird jetzt zu physischer Gewalt gegriffen.
Wo dass die Täter zu suchen sind dürfte wohl klar sein. Im Internet wurden ja genügend Siegesmeldung verbreitet, nachdem das hese-project-Forum verstummt war.
Es bleibt zu hoffen, dass auch http://www.elektrosmognews.de bald wieder erscheinen kann.

Heute Nacht war das IZgMF-Forum unerreichbar. Aber nicht wegen "schwerer" Hackerangriffe aus dem Vollmilchland, sondern weil ich es außer Betrieb gesetzt hatte. Ein bisschen Spaß muss sein. Anders sind aus meiner Sicht die albernen Wahnvorstellungen des Gigaherz-Präsidenten kaum auszuhalten.

Seit 8:35 Uhr läuft der Laden wieder :-).

Kleiner Tipp für Herrn Jakob: Wer statt elektrosmognews noch immer die farbenfrohe Fehlerseite von Strato sieht, sieht womöglich ein Gespenst aus dem Internetcache des eigenen PCs. Kein Grund, neue Gruselgeschichten zu erfinden. Mit Taste F5 die Seite neu laden kann das Gespenst erstaunlich schnell vertreiben.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Hackerangriff


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum