Unchristliche PR-Maßnahme? (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 30.06.2015, 10:13 (vor 2774 Tagen) @ H. Lamarr

Prof. Dr. Werner Thiede stellt in Ausgabe 3/2015 des Paracelsus-Magazin die bahnbrechende Frage: "Elektrosensibilität - Greifen beim Mobilfunk biologische Wirkmechanismen?".

Herrn Thiede wäre da fast eine Punktlandung gelungen. Keinen Monat später startete eine öffentliche Petition zugunsten sogenannter Elektrosensibler. Der Pfarrer gehört dort zu den ersten Mitzeichnern. Wäre die Anti-Mobilfunk-Szene nicht so dröge, ich könnte glatt auf die Idee kommen, Pfarrer Thiede habe in unchristlicher Absprache für die petitionsbegleitende erste PR-Maßnahme gesorgt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Kirche, Pfarrer, Mitzeichner, Obdachloser


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum