MdEP Dr. Buchners Albtraum (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 29.04.2015, 23:59 (vor 1683 Tagen) @ KlaKla

Prof. Dr. Dr. Klaus Buchner, München, berichtete sogar von Menschen, die so geplagt waren, dass sie den einzigen Ausweg im Selbstmord sahen.

Prof. Dr. Dr. Klaus Buchner muss sich auch die unbequeme Frage gefallen lassen, welche Rolle ihm bei den Selbstmorden überzeugter Elektrosensibler zukommt (mir ist nur ein amtlich bestätigter Suizid wegen Elektrosmog bekannt). Buchners Gesinnungsgenossin Frau Dr. med. Waldmann-Selsam ließ anlässlich des Freitods von Pfarrer H. wenigstens leise Zweifel zu, ob die Szene mit "Elektrosensiblen" richtig umgeht. Von Klaus Buchner ist Gleichwertiges nicht überliefert. Der Europaabgeordnete der ödp sieht sich anscheinend frei von jeder Schuld und benutzte die Toten ungeniert als Belastungszeugen in einem seiner Anti-Mobilfunk-Auftritte.

Klaus, das finde ich voll daneben, denn du kannst nicht ausschließen, dass Pfarrer H. auch deiner polemischen Auftritte wegen zum überzeugten Elektrosensiblen mit Todesfolge wurde. Kein Anti-Mobilfunk-Hetzer kann sich dieser Verantwortung entziehen, labile Menschen leichtfertig in große Not zu bringen. Was muss eigentlich noch passieren, damit du dieses verantwortungslose Spiel mit dem Feuer endlich aufgibst? Muss dir der Pfarrer erst im Traum erscheinen?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Verantwortungslos, Peinlich, Notlage, Mobilfunkgegner, Belastungszeuge


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum