Österreich: Angeklagte Kommunalpolitiker (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 05.05.2014, 22:28 (vor 3698 Tagen) @ Der Rutengeher

Wer sich bei einem Verein informiert, dessen Geschäftsführer ein Astrologe ist, und dessen Interessenkonflikte kommerziell-persönlicher Natur dokumentiert sind, dem gehört mMn sowieso das Mandat wegen gefährlicher Blauäugigkeit entzogen.

Warum Sie etwas gegen Astrologie in diesem Zusammenhang haben, verwundert mich schon! War doch http://www.das-sternzeichen.de/johannes-kepler.html auch einer dieser Zunft und auf seinen Erfahrungsschatz wird auch heutzutags noch immer gern verwiesen!

Kepler lebte vor rd. 400 Jahren, ja? Dinger lebt heute!

Sofern Ihnen die Umtriebe dieses Vereines nicht ganz koscher sind, so kann ich dies wiederum voll und ganz verstehen!
Anprangern und rummotzen sind deren Devise! Sobald Lösungsmöglichkeiten angesagt sind, werden diese erstmal ins Reich der Unwirklichkeit verschoben und sofern dies nichts nützt, mit rüden Methoden bekämpft!

Ich fürchte, da sind Diagnose-Funk und ich ausnahmsweise einmal einer Meinung: Kein Hokuspokus.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum