Mensch-ärgere-Dich in Thann: Alternativstandort vom Tisch (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 19.11.2013, 11:47 (vor 2533 Tagen) @ cassandra

Jetzt ist erst einmal der heutige Informationsabend abgesagt. Das ganze scheint dort von Seiten der BI richtig eskaliert zu sein. Mal sehen, wie die Entwicklung weitergeht...

Auszug aus der Meldung:

Der Zorn des Ortssprechers entzündet sich an der Art und Weise der Absage. Die Mitteilung der Stadt unterstellt ihm seiner Meinung nach, für die Absage zumindest mitverantwortlich zu sein. Etwas, das Bauer so nicht stehen lassen will. „Ich habe den Termin nie abgelehnt“, betont der Ortssprecher. Er habe mit dem Münchener Physikprofessor Klaus Buchner lediglich einen weiteren Referenten vorgeschlagen.

Meine Meinung: Wie kommt es nur, dass Ferkel so gerne ausgerechnet Metzger als Referenten einladen wollen, wenn sie dumpfen Ängsten über ihren Fortbestand entfliehen möchten?

Klaus Buchner ist als Referent seit rd. zehn Jahren stigmatisiert, ein starrsinniger Hardliner zu sein, der mit teils atemberaubend unsachlicher Mobilfunkkritik seiner ödp (vergeblich) aus dem Tal der Stimmen helfen wollte.

Einem neutralen LfU-Referenten einen überzeugten Mobilfunkgegner an die Seite zu stellen ist nicht ausgewogen. Wenn schon, dann müsste jetzt zusätzlich noch ein Vertreter des Mobilfunk-Betreibers zu Wort kommen dürfen, damit die Zusammensetzung stimmt. Oder Buchner bleibt daheim und der LfU-Referent referiert allein, auch das wäre in Ordnung. Dann wäre es ehrlich, und das ist es ja, was die Bewohner laut der frischen Meldung dort wollen.


[Admin: Fortsetzung dieser Geschichte wegen Ortswechsel von Thann nach Eggersberg hier]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hardcore-Kritiker, Rentner, Buchner, Ko-Ini, Beratungsresistent, Mobber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum