Mein angehäuftes Wissen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 15.09.2013, 12:33 (vor 3308 Tagen) @ H. Lamarr

Aus dem benachbarten Erding steht ihm Karl-Heinz Jobst bei, ödp-Bundesvorständler und sogenannter "Mobilfunkbeauftragter" seiner Partei.

Herr Jobst erschreckt die Besucher seiner Website mit dem Bekenntnis:

Mein angehäuftes Wissen über Mobilfunk sagt mir eindeutig: Hier ist dringender Handlungsbedarf! Das Problem Mobilfunk hat eine Dimension, die das Asbest-Desaster bei Weitem übertrifft.

*schluck*

Auch hier ist mMn wieder diese Selbstüberschätzung erkennbar, die bei vielen öffentlich wahrgenommenen Mobilfunkgegnern erkennbar ist und z.B. aus braven Hausfrauen Anti-Mobilfunk-Furien macht, die sich mit Hilfe von Google in wenigen Stunden mit tiefer Besorgnis vollpumpen. Jobst bedient diese Ängste.

Angehäuftes Wissen über Elektrosmog ist wertlos wenn die Kompetenz oder der Wille fehlt, das angehäufte Wissen verantwortungsbewußt zu sortieren in Scheinwissen, Halbwissen und Vollwissen. Sich nur das herauszupicken, was einem momentan in den Kram passt, ist billig.

Wo mag der selbstständige Vermessungsingenieur Jobst seine Qualifikation her haben, sich derart verbindlich öffentlich über mögliche biologische Risiken des Mobilfunks zu äußern? Vor zehn Jahren bin ich auf Leute wie ihn hereingefallen, heute halte ich Auftritte wie den seinen für grob unverantwortlich und rücksichtslos. Der Mann ist sich offensichtlich nicht im Klaren darüber, welchen Schaden er mit seinem "angehäuften Wissen" und seiner Panikmache bei ängstlichen Leuten anrichten kann. Und: Jobst lernt nichts dazu. Sorgsam darauf bedacht öffentlich keine Handynummer von sich preiszugeben predigt er Wasser, trinkt jedoch selber - hier zu sehen - heimlich Wein. Das Desaster der Anti-Mobilfunk-Veranstaltung vom 27. Oktober 2012 in München, es hat den "Mobilfunkbeauftragten" der ödp augenscheinlich in keiner Weise beirrt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
ödp, Opfer, Selbstüberschätzung, Demo, Hausfrau, Jobst, Halbwissen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum