Der Baubiologe, dein Freund und Helfer (Allgemein)

charles ⌂ @, Samstag, 08.12.2012, 11:02 (vor 3643 Tagen) @ H. Lamarr

Welche Kompetenz haben Sie denn, Spatenpauli um etwas derartiges zu schreiben?
Nachplappern von dem was Klakla schreibt ist nicht die Wahrheit, und hat nichts mit Fakten zu tun.

Sie schreiben: dass die Branche mit dem unnötigen Schutz vor Elektrosmog überhaupt noch Geschäfte machen kann.

Es ist NICHT so, das Baubiologen wie Priester in die Kirche die Bürgern verunsichern und Angst machen.

Tatsache ist, das manche Personen sich nicht wohl fühlen, und für ihre gesundheitliche Beschwerden keine Lösung bei ihre Ärtzte finden.
Nach langes suchen kommt dann der Baubiologe im Bild.
Seht oft helfen dann kleine Massnahmen wie z.B. das ersetzen von DECT Telefon und drahtlose Router eine erhebliche Erleichterung der Beschwerden.
Sicher, bei dem Elektrosmog gibt es noch eine andere lange Reihe von Quellen.

Ich kann auch eine lange Liste von Fälle schreiben, wo bestimmte Massnahmen viele Beschwerden behoben haben.
Auch kann ich zweifelsfrei Elektrosensitivität messen, weil ich ein Diagnosemittel dazu entworfen habe. Aber ich finde das nicht mehr wichtig.
(Es gibt hierzulande Andere die € 300.000 bekommen haben um dasselbe erneut zu erfinden, obwohl ich nicht glaube dass man das schaffen wird, weil man mit falsche Ausgangspunkte arbeitet.)

Was spricht dagegen, wenn Baubiologen dafür sorgen können, dass bestimmte Beschwerden behoben werden?
Sie Spatenpauli, und Ihre Kumpeln tun das bestimmt nicht.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum