Mahner und sein böses Spiel der Unterstellungen (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 24.10.2012, 13:51 (vor 2584 Tagen) @ Skeptiker

Die Einträge des „Mahner“ bei Gigaherz kann man dabei als unverschämter und beleidigender, also insgesamt als waghalsiger einstufen, als diejenigen des „Hesse“ im deutschen Forum. In diesem Schweizer Forum scheint es sich ungestörter über Personen herziehen zu lassen. Der Schweizer Boden wird da wohl als Schutzraum be- und genutzt, in dem man sich daneben benehmen kann, wie es einem beliebt. Mobilfunkkritikern, die so etwas nötig haben, sind wohl schon seit längerer Zeit die Argumente ausgegangen.

Mahner hat ein neues Wort aufgenommen und verwendet es gleich gegen Lilith.

Lilith - der anerkennungsheischende Narzisst - erfüllt diese Aufgabe im kollektiven Verbund zum "IZgMf". Dies ist bei all seinen Posting‘s klar erkennbar! Er agiert schlicht und einfach als schleimiger Hetzer und Denunziant.

Wie zu erwarten, liefert Mahner für seine Unterstellung keine Fakten. Er umschifft den Mangel mit folgender Ausrede inkl. weiterer Unterstellung:

"Seine widerlichen Elaborate im Einzelnen aufzuführen, wäre der Ehre zu viel für diesen im Anonymen agierenden Typ, denn was er anderen Kritikern vorwirft, betreibt er unter diversen Pseudonymen mit größter Vehemenz."

Mahner greift feige, im Schutz der Anonymität aus der Schweiz heraus Mitstreiter dieses Forums an. Sein Agieren basiert mVn nur noch aufs provozieren, denunzieren, beleidigen, lügen und unterstellen, mit der Erwartung, dass seine ausgemachten Feinde die Nerven verliert und selbst ausfallend werden, ganz nach Schopenhauer.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Gerücht, Bruchköbel, Schmähkritik, Mietmaul, Amateur, Schopenhauer, Eristische Dialektik, Mahner, Ausrede


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum