Grünes Holzkirchen: Instant-Expertin bloggt gegen Tetra (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 23.05.2012, 01:32 (vor 2756 Tagen)

"Bei einigen Rettungsdiensten gibt es die Anweisung, kein TETRA-Funkgerät näher als 3 m an Schwerverletzte zu bringen (Information von Klaus Buchner, ödp)."

Quelle: Grünes Holzkirchen

Kommentar: Ob Klaus Buchner dies wirklich so behauptet hat, wäre noch zu klären. So wie es jetzt aussieht, steht das grüne HoKi damit ganz allein auf weiter Flur.

Erstaunlich finde ich, wie Frau Küster, Autorin der grünen Zeilen, innerhalb weniger Tage Internetrecherche zur Instant-Tetra-Expertin reifte und - zumindest hinter den Ohren - nun gar nicht mehr grün sein will, sondern besorgt. Das Problem von Ulrike ist die Auswahl ihrer Informationsquellen, denn das, was sie in ihrem Blog bringt, zeigt deutlich, aus welchen Quellen sie schöpft. Es sind trübe, die Informationen sind stellenweise schlicht falsch. Dabei gäbe es durchaus Informationen von seriöser und kompetenter Seite (z.B. BfS), die sich allerdings weitaus schlechter eignen, um sich als Mahnerin und Alarmerin im Holz einen Namen zu machen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Die Grünen, ödp, TETRA, Buchner, Holzkirchen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum