Neues Altes von Dr. med. W. Bergmann (Esoterik)

KlaKla, Donnerstag, 17.05.2012, 11:52 (vor 3051 Tagen) @ Gast

Für Dr. Bergmann gibt es eindeutige Hinweise auf Gesundheitsschäden durch Mobilfunk. So habe es in den letzten 20 Jahren, seit der flächendeckenden Einführung der neuen Technik, "einen dramatischen Anstieg zum Beispiel von kindlichen Schlaganfällen, von Alzheimerartigen Erkrankungen, von Hirntumoren, Aufmerksamkeitsstörungen und eine deutliche Abnahme der Fortpflanzungsfähigkeit" gegeben.

Die Initiatorin Ingrid Schaeffer wird mVn instrumentalisiert. Wir haben es mit einer Inszenierung der Baubiologe zu tun. Schaeffer möchte zur Aufklärung über den sensiblen Umgang mit modernen Mobilfunktechniken beitragen und damit nicht nur privat Interessierte, sondern die sogenannten »Multiplikatoren« erreichen - Eltern, Pädagogen und Gemeinderäte als Entscheidungsträger.

Sie ist u.a. tätig im Verein Kelly-Insel e.V.in Filderstadt. Ein gemeinnütziger kriminalpräventiver Verein, der sich für eine kinderfreundliche Gesellschaft zum Schutz von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Mobilfunk kritische Vereine oder Akteure suchen wie Schaeffer Multiplikatoren. Also geht man in Kooperation. Das Mobilfunk kritische Vereine zunehmend Unterwandert sind von Baubiologen, steht auf einem anderen Papier.

Und was hat das mit dem Auftritt von Dr. Bergmann vor Kinder/Jugendlichen zu tun?

Im letzten Jahr veranstaltet Ingrid Schaeffer eine Infoveranstaltung mit dem Titel
"Mobilfunk - Handys und Smartphones. ohne Gefahr?"

Als Referent bot sie dem Publikum den Baubiologen Dietrich Ruoff. Ins Zentrum rückte dabei die angebliche Gesundheitsgefahr dieser Technik. Das war der Schuhlöffel für weitere Veranstaltungen. Schaeffer versprach folge Veranstaltungen und sie hielt Wort. Sie organisierte die Infoveranstaltung "Mobilfunk trifft das Leben im Kern" und Dr. Bergmann war der Referent.

Wie im Artikel nachzulesen ist, stellte Bergmann seine alt bekannten und beängstigenden Behauptungen auf, die einer kritischen Überprüfung nicht standhalten. Es wäre mVn die Aufgabe (Fürsorgepflicht) von Ingrid Schaeffer gewesen, sich umfassend zu informieren über die zu erwartenden Aussagen des Referenten zumal sie Kinder/Jugendliche Zuhörer erwartet. Das was Dr. Bergmann darbot, hat mVn mit Aufklärung wenig zu tun. Er schürt Angst.
Weiteres von Dr. Bergmann kann man der Broschüre "Strahlenschutz im Widerspruch zur Wissenschaft" entnehmen. Diese Broschüre gibt ein bemerkenswertes Bild ab über "führende" Mobilfunkgegner. Erschreckend selbstherrlich verbreiten sie da ihre persönliche Meinung, was mit Fachkompetenz wenig zu tun hat. Als Autor dieser Broschüre wird ein Ex-Tabaklobbyist und ein Literatur Professor genannt.

Fair und neutral erachte ich, Angstschürern eine anerkannte Expertenmeinung gegenüber zustellen. Andernfalls muss man sich den Vorwurf gefallen lassen dass man den Meinungsfindungsprozess manipuliert durch weglassen. Überdenken sollte man, warum Dr. Bergmann oder andere selbst ernannte Experten aus der Szene nicht im Dialog stehen mit anerkannten Experten. Ihre persönliche Meinung scheint da völlig bedeutungslos zu sein.

Und so erweckt das Ganze bei mir lediglich den Eindruck, Ingrid Schaeffer wird als nützlicher Idiot benutzt oder Sie sorgt wissentlich, weil Sie selbst überzeugt ist, für die Verbreitung von Unsinn.

Verwandte Threads
Vorsicht Abmahnung: IZMF-Ärztefortbildung
Ärzte und Mobilfunk
RayGuard und der ärztliche Qualitätszirkel

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Manipulation, Bergmann, Meinungsbildung, Instrumentalisiert, Befangen, Gehilfe, Ruoff, Pädagoge, Aufmerksamkeit, nützliche Idioten, Schuhlöffel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum