Qualitätszirkel "Elektromagnetische Felder in der Medizin" (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Samstag, 31.03.2012, 23:42 (vor 2725 Tagen) @ H. Lamarr

Der bayerische "ärztliche Qualitätszirkel" ...

... gemeint ist der ärztliche Qualitätszirkel "Elektromagnetische Felder in der Medizin", ist einer von mindestens 1440 ärztlichen Qualitätszirkeln (PDF) in Bayern. Die Einschränkung "mindestens" ist erforderlich, weil das PDF nur die Zirkel enthält, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben. Einen zweiten Qualitätszirkel über elektromagnetische Felder enthält die verlinkte Liste nicht.

Mit Qualität haben die ärztlichen Qualitätszirkel allerdings nicht viel zu tun, so gibt es in Bayern z.B. fast 30 ärztliche Qualitätszirkel zur "Qualitästssicherung" in der Quacksalberei (Homöopathie).

Nach Darstellung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns sind Qualitätszirkel moderierte Arbeitskreise von Ärzten/Psychotherapeuten. Sie entstehen in Eigeninitiative (minimal 5, maximal 20 Mitglieder), die Teilnahme ist in der Regel freiwillig. Ziel ist die Qualitätssicherung der ärztlichen Leistung. Die Treffen finden regelmäßig statt, die Arbeitsergebnisse werden dokumentiert. Qualitätszirkel werden von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) finanziell und durch Ausbildung der QZ-Moderatoren gefördert.

Zwei schon etwas angestaubte Kostproben (PDFs) aus der Frühzeit des ärztlichen Qualitätszirkels "Elektromagnetische Felder in der Medizin" geben Einblick in die Geisteswelt der Zirkelmitglieder:

- Brief an (damaligen) Umwelt-Bundesminister Gabriel (2005)
- Einladung zum Mobilfunkgegner-Treffen in Murnau (2006)

Zuletzt war es still geworden, um den Qualitätszirkel von Dr. Kern im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Ausbildung, Aerztlicher Qualitätszirkel, Landesärztekammer, Quacksalber, Therapeuten, Homoöpathie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum