LTE in Beerfurth: Mundtoter Wissenschaftler polt Gemeinde um (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 07.01.2012, 22:27 (vor 2871 Tagen)

In Beerfurth haben Mobilfunkgegner wieder einmal Kommunalpolitiker bis auf die Knochen blamiert.

"Die bisherige Masthöhe von 9,5 Metern ist genehmigungsfrei. Für den verlängerten Mast jedoch muss der Betreiber eine Baugenehmigung einholen. Seitens der Gemeinde Reichelsheim war dem Vorhaben bereits zugestimmt worden. In der Bevölkerung jedoch regt sich Widerstand, denn die modernen Funktechniken sind bezüglich ihrer eventuellen negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper umstritten. Wenngleich noch keine Beweise über die schädlichen Auswirkungen und durch sie hervorgerufenen Erkrankungen erbracht werden konnten, so ist in zahlreichen nationalen und internationalen Studien zumindest eine statistisch signifikante Erhöhung von Krebserkrankungen belegbar bei Menschen, die sehr häufig der Strahlung ausgesetzt sind.

Zur Information über eventuelle Gefährdungen der Bevölkerung hatte Beerfurths Ortsvorsteher Jürgen Leideritz zu einem Infoabend eingeladen. Baubiologe Thomas Dingeldein, Mediziner Wolfram Haas und Tanja Mahrun von der Bürgerinitiative „Tetra-freies-Leben“ aus Höchst zeigten auf, in welchem Umfang jeder Bürger heute täglich mit hochfrequenten gepulsten elektromagnetischen Wellen konfrontiert ist."

zum kompletten Beitrag ...

Kommentar: Steht da nicht "zur Information" hätte der Ortsvorsteher geladen? Dann mit diesen Referenten zu kommen ist mMn ein Witz! Der Mediziner - heiliger Strohsack! - war doch schon mundtot gemacht und tritt jetzt anscheinend wieder auf. Ich fasse es nicht, was muss das für ein Ortsvorsteher sein, der seine Geißlein von Wölfen "informieren" lässt? Ein BB, ein Esoteriker und eine Diagnose-Funkerin - guten Appetit! Bemerkenswert finde ich, dass in der Region dort der sinnebetäubende EMF-Eiferer Pfarrer Engelbrecht mit Haas zusammen aufgetreten ist, die Odenwaldler lassen nun wirklich nichts aus. Und 2012 ist Dr. Mutter dran, aber nicht mit seinen Standardthemen Amalgam/Mobilfunk, sondern diesmal Nanotechnologie. Da bereitet ein erfahrener Feuermelder, der bereits auf das Funkeln der Sterne reagiert, ein neues Geschäftsfeld vor. Und wenn man unter dem letzten Link noch ein wenig weiter nach unten scrollt, kommt zum Vorschein, dass Haas im Vorstand des HLV wurzelt, und sich sozusagen selbst zu seinen Vorträgen einlädt. Damit rückt das Wirken des vor wenigen Tagen dahingeschiedenen HLV bei mir in ein neues Licht, in ein esoterisches, das wiederum die schrägen Verlautbarungen dieses Vereins zu fabelhaften macht.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Politik, Baugenehmigung, Gemeinde, Bürgermeister


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum