Reflex im Kreuzverhör (Forschung)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 03.03.2011, 16:50 (vor 4354 Tagen) @ Doris

Dort diskutierten 26 Teilnehmer über die REFLEX-Ergebnisse.
(Dr. Franz Adlkofer, Asmuß Monika, Bökelmann Volker, Bornkessel Christian, Fitzner Rudolf, Friedrich Gerd, Gerstenschläger, Gollnick Frank, Haberland Lutz, Heselich Anja Darmstadt, Johnston Sheila, Kiefer Jürgen, Kuster Niels, Lagroye Isabelle, Obe Günter, Pollet Dieter, Rüdiger Hugo W., Scarfi Maria Rosaria, Schär Primo, Simkó Myrtill, Speit Günter, Stopper Helga, Vijayalaxmi, Waldmann Petra, Wójcik Andrzej, Gunde Ziegelberger)

Langsam gewinne ich den Eindruck, Prof. Tauber will mit "Reflex" am liebsten nichts mehr zu tun haben. Dass "wuff", der für seine Ferndiagnosen berühmt-berüchtigte "Stehplatz-Dozent", sich ebenfalls nicht unter den Teilnehmern befindet, ist dagegen keine Überraschung.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Gollnick, Vijayalaxmi, Schär, Rüdiger, Tauber, Bornkessel, Ziegelberger, Johnston, Friedrich, Scarfi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum