Realitätsverlust einer Umweltärztin (Allgemein)

RDW ⌂ @, Sonntag, 02.05.2010, 07:57 (vor 4656 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von RDW, Sonntag, 02.05.2010, 08:39

Zum Realitätsverlust :no:

......

Seufz. Dieser Brief muss nicht weiter kommentiert werden, er erstickt von ganz alleine an seiner Substanzlosigkeit, irgendwie hatte ich mir mehr erwartet, von Frau Dr. Dohmen. Warum, weiß ich allerdings auch nicht. Vielleicht, weil Sie sich bisher mit solchen Peinlichkeiten nicht so nach vorne gedrängt hat. Selbst wenn es der Frau ernst sein sollte, muss Sie doch wissen, dass sie sich mit so einem Brief ins Abseits manövriert, Kurth darf mMn so einem substanzlosen Gejammere nicht nachgeben, sonst brechen Dämme und er muss auch den Forderungen der "Grünkreuzler" stattgeben. Also wird das Antwortschreiben aller Voraussicht nach wie üblich in etwa so beginnen: Im Auftrag des Herrn Präsidenten ... teile ich ich Ihnen mit, dass wir die Sorgen und Ängste ... ernst nehmen, aber wir ...


Schon mal auf das Datum dieses Briefes geschaut? Es ist der 26. Januar.
Bei einer gigaherzlichen Veröffentlichung drei Monate danach, am 30. April, dürfte man doch auch noch die zugehörige Antwort erwarten, falls vorhanden.
Ja eben, falls.

Frau Dohmen hatte als Erstunterzeichnerin des Freiburger Appells über sieben Jahre Zeit, ihren Klagen mehr Substanz zu verleihen. Sie tat es nicht. Inzwischen kam und ging das Deutsche Mobilfunk-Forschungsprogramm, dessen Ergebnisse von ihr und ihresgleichen entweder ignoriert oder schlechtgeredet wurden, ohne auch nur ein Minimum an Fakten hinzuzufügen. Siehe auch hier, dabei bitte auch Top 5 und folgende nachlesen.

All das ödet nur noch an, mit Sicherheit auch Herrn Kurth. Das Ergebnis ist (vorher-)sehbar; ich würde es inzwischen auch nicht mehr anders machen.

RDW

Tags:
Erstunterzeichner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum