14 Referenz-Beleidigungen für Elektrosensible (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.06.2009, 01:35 (vor 5498 Tagen) @ H. Lamarr

Nachtrag

Teilnehmer "Oberpichler" hat sich anscheinend warm gelaufen und kommt immer besser auf Touren:

14. Wie bereits schon einmal vermerkt, die Mobilfunk-Propagandisten der Spatenpauli-Fraktion und die Lakaien der Mobilfunkindustrie mögen an den vielen Argumenten gegen den krankmachenden Mobilfunk ersticken. Euer Maul soll ausreichend gestopft werden bis das Geld von der Mobilfunkmafia für die Judaslöhne ausgeht (Oberpichler - 06.06.09)

Der Auslöser für diesen Anfall von "Oberpichler" war keine Beleidigung, nicht mal eine Provakation, sondern nur Widerspruch. Möglicherweise reagieren Elektrosmog-Betroffene generell eher cholerisch auf Widerspruch und wenn dieser noch so sanft formuliert ist. Dies würde zur Kleinfeld-Sensibilität passen. Eine Studie über das Ausmaß des sozialen Friedens von ES mit ihren Nachbarn könnte Klarheit bringen - aber das ist wieder eine andere Geschichte.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Mobilfunkmafia, Narrenhaus, Stammtisch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum