Wer übernimmt hier die Verantwortung? (Allgemein)

ES, Freitag, 21.11.2008, 13:57 (vor 5685 Tagen) @ Doris

"Jeder hat ein Handy, und jeder will es nutzen."

Es war wohl schon immer am einfachsten, von sich auf andere zu schließen...

Bei solcher Einstellung wundert mich nicht, wenn sich die eine oder andere Sache hochschaukelt.

Ein Beispiel aus meiner Wohngegend zeigt mir, das ein "normaler" Umgang mit der Sache eigentlich garnicht möglich ist.
Meine aktuelle Wohnung habe ich (auch) mit Hilfe der EMF-Datenbank der Regulierungsbehörde gesucht, was schon aufwändig und abartig genug ist.
Ende 2007 bin ich hier eingezogen. Etwa ein halbes Jahr später, wird zehn Häuser weiter, eine UMTS-Antenne, auf einem bis dahin unscheinbaren Telekomgebäude errichtet.
Wie ich auf nachfrage bei der Stadt erfahren habe, wurde die Antenne bereits mitte 2006 genehmigt, was nach Gesetzeslage einem Bau gleichkommt, da kein Widerspruch zulässig ist.
Nun werden aber genehmigte Standorte nicht auf dieser EMF-Karte eingezeichnet und somit ist die Karte eigentlich unbrauchbar.
Obwohl der Mast seit einem halben Jahr fertiggestellt ist, ist er immer noch nicht auf der Karte zu finden.

Zudem war bereits ausreichender Handyempfang vorhanden, es ist eine reine Wohngegend am Stadtrand, keine grossartige Infrastruktur, für mich nicht nachvollziehbar...

So finde ich es nicht verwunderlich wenn vergleichbare Situationen ausarten.
Mit Demokratie und Mitspracherecht hat das für mich nix zu tun.

Wobei in diesem Fall, die Ersteller wohl einfach einer jüngeren Altersgruppe entspringen, da gibt es sicher weit krassere Texte...

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."

Tags:
Emotion, Enttäuschung, EMF-Datenbank


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum