"Nichts" kann nicht diskutiert werden (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 12.07.2008, 22:11 (vor 5443 Tagen) @ Doris
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 12.07.2008, 22:41

An jedem Befund irgendeiner der betrachteten Arbeit war ein Fehler zu finden, während die negativen Ergebnisse automatisch als 100%ig korrekt und akkurat durchgeführt zu betrachten sind; sie werden jedenfalls nicht diskutiert.

Entschuldigung:
Wenn nichts gefunden wurde, gibt es bezüglich der Ergebnisse nichts zu diskutieren, weil es keine Angriffspunkte gibt.

Man könnte aber Fehler im Versuchs-Design und in der Versuchsdurchführung diskutieren.

Das wäre doch die ureigenste Aufgabe der "Ankläger", bzw der MF-kritisch eingestellten Wissenschaftler (Rüdiger, Oberfeld, Prof. A., Warnke, Frentzel-Beyme, Salford...).

Aus der Richtung kommt aber nichts.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum