Lieferquelle für Zeolith (Elektrosensibilität)

Fee, Mittwoch, 16.01.2008, 10:46 (vor 4665 Tagen) @ H. Lamarr

Sollte ein ES aufgrund dieses Postings mit Zeolith experimentieren, so wäre ich sehr an Rückmeldungen interessiert, ob das Mittel hält, was es verspricht.

Ich habe gestern mit dem Arzt über dieses Zeolith gesprochen, er hat es nicht gekannt, aber findet es ok, dass ich es testen will. Auf Anfrage bei Heck Bio-Pharma GmbH sagten sie mir, dass dieses Zeolith arztrezeptpflichtig sei, dass sie nur 100er-Packungen haben, über mögliche Nebenwirkungen wusste die Frau nicht Bescheid, Kosten 45,60 €. Ich werde es mal versuchen. Die Büchse von Dr. Heinrich, die ich nicht vertragen habe bzw. der Inhalt, steht auch noch irgendwo rum. Was tut man nicht alles, um die Elektrosensibilität zu reduzieren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum