Bewiesen, Mobilfunk ist gefährlich ▼ (Allgemein)

Gast, Dienstag, 11.12.2007, 09:22 (vor 4378 Tagen)

Die Gefährlichkeit von Mobilfunk ist bewiesen lt. Aussage Dr. med. Bergmann.

Frage: Welche Störungen können dadurch ausgelöst werden und welche Krankheiten sind damit in Zusammenhang gebracht werden?

Antwort Dr. med. Bergmann: In folge der aufgezwungenen "falschen" Signale können praktisch alle bekannten wie unbekannte Krankheiten davon gefördert oder ausgelöst werden. Wer wie erkrankt, hängt von individuellen Voraussetzungen ab. Häufig erste Beschwerden sind Schlaflosigkeit, Unruhe, unerklärliche Blutdruckschwankungen, Schilddrüsenprobleme, Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Kopfschmerzen usw.

Kritische Wissenschaftler werden Mundtot gemacht.

Frage: Wie ist die wissenschaftliche Datenlage?

Antwort Dr. med. Bergmann: Schon lange vor der massenhaften Verbreitung des Mobilfunks gab es eine Fülle seriöser wissenschaftlicher Nachweise über gesundheitsschädigende Wirkung durch Mobilfunk. Seit der Verbreitung dieser Technologie steigt die Zahl von alarmierenden Untersuchungsergebnissen, zum einem im Labor, bei Pflanzen, Tieren und Menschen zum anderen epidemiologisch weltweit. Vor allem gibt es eine sprunghaft ansteigende Zunahme von beobachtbarer Schädigung unter Mobilfunkeinfluss - und deren Abklingen bei Entlastung von dieser Bestrahlung, z.B. Blutdruckentgleisung, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom oder Schlafstörungen, um nur ein paar Beispiele zu nennen (siehe Literatur und Link).

Troll-Wiese: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=17425

Tags:
, Bergmann, Verbandsarbeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum