ZDF.reporter vom 07.11.07: Forumsbeiträge (Allgemein)

Kuddel, Montag, 12.11.2007, 21:49 (vor 5560 Tagen) @ Gast
bearbeitet von Kuddel, Dienstag, 13.11.2007, 00:32

Hier die Forumsbeiträgezur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

Ich habe mir mal ein paar exemplarische Kommentare aus Beiträgen der insgesamt ca 7 mobilfunkkritisch eingestellten Schreiber herausgepickt:

...Auch belegen die weiteren zahlreichen Gerichtsverfahren, mit denen sich Anwohner bundesweit gegen die Errichtung von Sendemasten versuchen zu wehren, dass Oberammergau mit Sicherheit kein Einzelfall ist.

Hier werden Menschen als Betroffene und "Beleg" vereinnahmt, welche garnicht betroffen sind bzw. sein können, denn es wird ja erstmal geklagt und der Mast steht noch nicht.
Die Anwohner "wissen" nicht aus eigener Erfahrung, daß Masten ein vermeindliches Problem sind, sie machen sich Sorgen, weil Ihnen Oberammergauer Zustände prophezeit wurden.

Wie auch der Nachrichten- und Hochfrequenztechniker Dipl.-Ing. (FH) Werner Funk bereits festgestellt hat, lässt sich die NIEDERFREQUENTE 8,33 Hz Pulsung - mit "klassischen "Dämpfungsmaßnahmen" (Abschirmgewebe und/oder -farbe) kaum abschirmen.

Falls Herr Funk das wirklich so gesagt hat, möge ihm eine lange Nase wachsen.
Im Zusammenhang mit gepulsten, hochfrequenten Trägerwellen ist es purer physikalischer Unsinn und zeigt, wie sich Laien mit Titeln und pseudowissenschaftlichen Erklärungen beeindrucken und verängstigen lassen.

Mein 37-Jähriger Ehemann ....ist mühelos in der Lage, Handys noch in mehr als 50 Meter Entfernung mittels stechender Kopfschmerzen wahrzunehmen

Eine einzige solche "mühelose" Demonstration vor Fachpublikum könnte der Durchbruch für die Akzeptanz der Elektrosensiblen sein. Leider bleibt es nur bei Behauptungen, welche Laien beeindrucken sollen. Es folgen keine Taten.

Der ganze Ort leidet an Tinnitus, die Arztpraxen sind voll bis unters Dach

Maßlose Überteibung.

Lesen Sie doch einfach mal im Buch "Verkaufte Gesundheit" von Herrn Dr. Scheiner:

Dieser Tipp mußte ja kommen. Manchmal habe ich den Eindruck, daß Oberammergau ein Produkt von Dr. Scheiner ist.

Die Raten von Leukämie, Hirntumor und Lymphdrüsenkrebs haben sich in den letzten beiden Jahren bedenklich erhöht, vor allem bei Kindern....

...Das wäre wirklich schlimm. Eine Aussage, die jeden betroffen macht, aber für Laien schwer überprüfbar ist.

Zwischendurch die üblichen Angriffe statt Argumente:
Alle "Zweifler" und ungläubige Journalisten sind von der Mobilfunkindustrie bezahlt.
Das Fernsehen ist nicht unvoreingenommen, weil es selbst Funktechnik verwendet.

Stattdessen häufiger der Versuch, mit Links auf Baubiologenseitenden den Fernsehbeitrag als "Fliegenfänger" zu mißbrauchen.

Nun gut, es ist vielleicht meinerseits nicht ganz fair, da es sich hier teils um Betroffenen-Reaktionen und nicht um Expertenbeiträge handelt. Es ist jedoch offensichtlich, daß immer wieder dieselben Argumente herumgeistern, die irgendwo ihren gemeinsamen Ursprung haben müssen.

Hier noch ein paar Meinungen unkritisch / belustigt eingestellter Zuschauer/Beitragschreiber:

Merke: Tubensenf zerstört die Ozonschicht - jedenfalls hat noch keiner das Gegenteil bewiesen (Otto Waalkes)

... jeder fängt an, seine Befindlichkeit permanent zu überprüfen, ob ihm die bösen Funkwellen auch schon schaden... und plötzlich ist der Funkmast für alles verantwortlich, von Kopfschmerzen über Fehlgeburten bis zu Krebs und Impotenz

Tags:
Leukämie, Hirntumor, Tinnitus, Oberammergau, Pseudowissen, Impotenz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum