Frisch behauptet ist halb verloren (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 12.11.2007, 13:22 (vor 5561 Tagen) @ Gast

Hier die Forumsbeiträge zur Sendung ZDF.reporter, in der es um die Mobilfunkdebatte in Oberammergau ging.

Mir fällt bei den Forenbeiträgen auf, dass versucht wird darzustellen, Oberammergau sei überall. Fragt sich nun: Stimmt das?

Dazu eine kleine Berechnung: Oberammergau hat ungefähr 5500 Einwohner, etwa 100 davon klagen über Symptome seit Einführung von Edge. Nach Adam Riese ist der Prozentsatz der "bewusst" Betroffenen also bei rd. 2 %. Auf Deutschland mit 80 Mio. Einwohner bezogen müssten also rd. 1,45 Mio. bewusst Betroffene da sein, die anlässlich der ZDF-Sendung auch direkt angesprochen wurden. Bei angenommen 10 % Zuschauerquote müssten also 145 000 Betroffene die Sendung gesehen haben. Im Forum melden sich jedoch nur eine Handvoll zu Wort und selbst bei diesen ist nicht eindeutig klar, ob die nicht aus Oberammergau kommen. Die Behauptung "Oberammergau ist überall" kann so meiner Meinung nach hinten und vorne nicht stimmen, es handelt sich nur um das Wunschdenken Teil einer großen Bewegung zu sein. Was nun nicht heißen soll, dass es im Einzelfall nicht doch Betroffene gibt - aber eben nur im Einzelfall.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum