Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 17.08.2022, 13:00 (vor 112 Tagen)

[Admin: Strang wegen Themenwechsel abgetrennt am 18.08.2022, Absprung hier]

Igor Yakymenko hat auch Arbeiten zur Wirksamkeit von esoterischen Handy-Strahlenschutzaufklebern veröffentlicht, und er lässt siche seine Forschungen der Einfachheit halber vom Hersteller der Aufkleber bezahlen.

Wenn du meinst es geht nicht schlimmer, Diagnose-Funk hilft immer ...

Auf der Esoterikweide Futter grasend hat sich der Verein im Juli 2022 diese unter EMF darbenden Salatpflänzchen einverleibt. Großes Kino! Mit progressivem Studiendesign und professioneller Expositionsanlage. Und, hols der Geier, in einer Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt werden zurzeit weitere Experimente zum Verständnis der beobachteten EMF-Effekte auf biochemischer und genetischer Ebene durchgeführt. Wer will es unter diesen Umständen noch wagen, an dem brillanten Experiment herumzunörgeln?

Hintergrund
Krasse Eurythmie mit Kresse
Demeter: Was ist biologisch-dynamische Landwirtschaft?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

Gustav, Mittwoch, 17.08.2022, 14:52 (vor 112 Tagen) @ H. Lamarr

Auf der Esoterikweide Futter grasend hat sich der Verein im Juli 2022 diese unter EMF darbenden Salatpflänzchen einverleibt. Großes Kino! Mit progressivem Studiendesign und professioneller Expositionsanlage. Und, hols der Geier, in einer Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt werden zurzeit weitere Experimente zum Verständnis der beobachteten EMF-Effekte auf biochemischer und genetischer Ebene durchgeführt. Wer will es unter diesen Umständen noch wagen, an dem brillanten Experiment herumzunörgeln?

Hintergrund
Krasse Eurythmie mit Kresse
Demeter: Was ist biologisch-dynamische Landwirtschaft?

Ja, diese sog. "Studie" ist ein Witz.

Die EMF-Belastung betrug 20.000 μW/m^2 [...] Die Leistungsflussdichte wurden mit einem Breitband-HF-Analyser gemessen.

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

Am meisten wundert mich

Die an die künstliche Befeldung angrenzenden zehn Kontrollpflanzen wurden mittels eines feinmaschigen Metallzaunes vom benachbarten elektromagnetischen Feld abgeschirmt und dienen als Referenz.

Ich hoffe nur, dieser feinmaschige Metallzaun ist nicht der Zaun welcher auf dem Bild der ersten Seite erkennbar ist. Das wäre schon sehr peinlich.

Ist tatsächlich niemand auf die Idee gekommen, die (nicht vorhandene) EMF-Belastung hinter, bzw. unter diesem Metallzaun zu messen??? Vielleicht wurde es ja gemessen aber weil das Messgerät dort ebenfalls 20.000 μW/m^2 anzeigte, hat man es besser nicht in die "Studie" geschrieben.

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 17.08.2022, 17:31 (vor 112 Tagen) @ Gustav

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

:confused:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

Gustav, Mittwoch, 17.08.2022, 22:45 (vor 112 Tagen) @ H. Lamarr

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

Na gut, vielleicht nicht ganz. Da war ich wohl zu grosszügig.

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 00:36 (vor 112 Tagen) @ Gustav

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

Na gut, vielleicht nicht ganz. Da war ich wohl zu grosszügig.

Ich kapier's nicht, war allerdings schon als Kind schwer von Begriff. Der (Icnirp-)Grenzwert für W-Lan und näherungsweise auch Dect ist doch 10 W/m², oder?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

Gustav, Donnerstag, 18.08.2022, 08:15 (vor 111 Tagen) @ H. Lamarr

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

Na gut, vielleicht nicht ganz. Da war ich wohl zu grosszügig.

Ich kapier's nicht, war allerdings schon als Kind schwer von Begriff. Der (Icnirp-)Grenzwert für W-Lan und näherungsweise auch Dect ist doch 10 W/m², oder?

Ups, jetzt sehe ich erst, dass es natürlich "20mW/m² ist ganz grob 1000 mal kleiner als der aktuelle Grenzwert" heissen muss. Der Faktor ist nur 500 (daher "zu grosszügig") aber die Grössenordnung kommt hin.

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 11:50 (vor 111 Tagen) @ Gustav

Wirklich sehr präzise. 20mW/m² ist ganz grob 1000 mal höher als der aktuelle Grenzwert.

Na gut, vielleicht nicht ganz. Da war ich wohl zu grosszügig.

Ich kapier's nicht, war allerdings schon als Kind schwer von Begriff. Der (Icnirp-)Grenzwert für W-Lan und näherungsweise auch Dect ist doch 10 W/m², oder?

Ups, jetzt sehe ich erst, dass es natürlich "20mW/m² ist ganz grob 1000 mal kleiner als der aktuelle Grenzwert" heissen muss. Der Faktor ist nur 500 (daher "zu grosszügig") aber die Grössenordnung kommt hin.

:yes:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

Schutti2, Donnerstag, 18.08.2022, 11:29 (vor 111 Tagen) @ H. Lamarr

Und, hols der Geier, in einer Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt werden zurzeit weitere Experimente zum Verständnis der beobachteten EMF-Effekte auf biochemischer und genetischer Ebene durchgeführt. Wer will es unter diesen Umständen noch wagen, an dem brillanten Experiment herumzunörgeln?

Heiliger Bio-Strohsack!
Demnächst Hogwarts am Darmbach?

Diagnose-Funk und forsche Anthroposophen

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 11:49 (vor 111 Tagen) @ Schutti2

Heiliger Bio-Strohsack!
Demnächst Hogwarts am Darmbach?

Sachzusammenhang mit Personen der Anti-Mobilfunk-Szene.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Lebendige Erde, frisch geHARKT

Schutti2, Donnerstag, 18.08.2022, 12:52 (vor 111 Tagen) @ H. Lamarr

Großes Kino! Mit progressivem Studiendesign und professioneller Expositionsanlage.

Die Forschenden, mit deren Publikation in der Zeitschrift "Lebendige Erde" Diagnose-Funk ihre Webseite aufhübscht, arbeiten am "Forschungsring e.V."
Der ist nach eigener Darstellung
"Nachfolger des Versuchsrings anthroposophischer Landwirte [...] und heute
"das zentrale Forschungsinstitut für biologisch-dynamische und allgemein ökologische Fragestellungen im Zentrum einer weltweiten und wachsenden bio-dynamischen Bewegung."

Zentrale im weltweiten Zentrum, immerhin.

Der Verein hat zwei Webseiten.
Eine neue, im Aufbau befindliche.
Und eine alte Webseite, die astral-geistartig daherkommt.
Auf der neuen Webseite gibt es aktuell nur ein kurzes "Wer wir sind" und Verkaufsangebote für Acker-Gebläse-Spritztechnik.
Und noch eine Gegendarstellung, gegen die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim.
Die behauptet nämlich seit November 2021 auf ihren TV- und Videokanälen, dass die Ringforscher sich erst hinterher, wenn sie ihre Ergenisse kennen, entscheiden, wonach sie erfolgreich suchen wollten.
Sowas nennt man HARKing. Hypothesis After Results Known.
So findet man freilich immer was, nur Wissenschaft ist das halt nicht.
Mit der HARKe gewonnene Ergebnisse zeichnen sich dadurch aus, dass andere Forscher diese in Wiederholungsuntersuchungen nicht reproduzieren können.
Die Ringforscher haben auch dafür eine Erklärung:
“Die Präparate wirken (nur), wenn man mit Begeisterung und Präsenz rührt.”
Schöne Umschreibung für "wennn man dran glaubt":rotfl:


Ach so, die Gegendarstellung, genauer gesagt "Stellungnahme", wieso Frau Ngyen-Kim Unrecht haben soll.
Die Stellungnahme findet sich ganz unter auf der Webseite.
Vielleicht bald.
Im Moment steht dort nur der Hinweis, dass der Text erstmal in ein Kuhhorn abgefüllt und in lebendiger Erde vergraben wurde. Seien wir gespannt, was herauskommt. Vielleicht im November 2022, in einer Vollmondnacht.

Die Kraft der Bilder

Schutti2, Donnerstag, 18.08.2022, 13:26 (vor 111 Tagen) @ Schutti2

Die Forschenden, mit deren Publikation in der Zeitschrift "Lebendige Erde" Diagnose-Funk ihre Webseite aufhübscht, arbeiten am "Forschungsring e.V."
Der ist nach eigener Darstellung
"Nachfolger des Versuchsrings anthroposophischer Landwirte [...] und heute
"das zentrale Forschungsinstitut für biologisch-dynamische und allgemein ökologische Fragestellungen im Zentrum einer weltweiten und wachsenden bio-dynamischen Bewegung."

Zentrale im weltweiten Zentrum, immerhin.

Zentralorgan des Vereins ist die Zeitschrift "Lebendige Erde".
Darin nachzulesen, wie gesagt, der Artikel mit den unter Funkwellen schlecht wachsenden Salatpflänzchen, der Diagnose-Funk eine lobende Erwähnung wert ist.
Was eine Pflanze braucht, um gut zu wachsen, erfahren wir auch in dieser Zeitschrift: Nämlich die Bildekraft.
Was das nun wieder ist?
Einfach mal in diesen Forschungsbericht reinklicken und die Abbildung auf Seite 42 lange und tief betrachten.

Kleine Sehhilfe:
Die Interpretation der Bilder bedarf eines wissenschaftlich exakten Studiums, das dem naturwissenschaftlichen Studium methodisch ähnlich, in den Inhalten aber verschieden ist.

Amen - Großes Kino!

Die Kraft der Autorität

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 14:04 (vor 111 Tagen) @ Schutti2

Was eine Pflanze braucht, um gut zu wachsen, erfahren wir auch in dieser Zeitschrift: Nämlich die Bildekraft.
Was das nun wieder ist?
Einfach mal in diesen Forschungsbericht reinklicken und die Abbildung auf Seite 42 lange und tief betrachten.

Kleine Sehhilfe:
Die Interpretation der Bilder bedarf eines wissenschaftlich exakten Studiums, das dem naturwissenschaftlichen Studium methodisch ähnlich, in den Inhalten aber verschieden ist.

Amen - Großes Kino!

Also ich muss doch bitten, immer dieses missgünstige Rumnörgeln an kühnen grenzwissenschaftlichen Betrachtungen abseits ausgetretener Trampelpfade der Schulwissenschaften. Dass es sich hier um hochseriöse Wissenschaft handelt macht doch der Textkasten auf Seite 41 jedem klar. Dort zu lesen:

Das Forschungsprojekt wird an der Professur für Organischen Landbau (Prof. Dr. G. Leithold) der JLU-Gießen durchgeführt; Projektträger ist das IBDF im Forschungsring, Darmstadt.

Wenn diese Meriten nicht genügen, Sie von der unbedingten Ernsthaftigkeit der Bildekräfteforschung im Bereich der Lebensmittelqualität zu überzeugen, was dann? ;-)

Hintergrund
Kunstgriff 30

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Irreführung, Trick, Autorität, Halbgötter in Weiß, Schopenhauser

Lebendige Erde, frisch geHARKT

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 13:38 (vor 111 Tagen) @ Schutti2

Ach so, die Gegendarstellung, genauer gesagt "Stellungnahme", wieso Frau Ngyen-Kim Unrecht haben soll.
Die Stellungnahme findet sich ganz unter auf der Webseite.
Vielleicht bald.
Im Moment steht dort nur der Hinweis, dass der Text erstmal in ein Kuhhorn abgefüllt und in lebendiger Erde vergraben wurde. Seien wir gespannt, was herauskommt. Vielleicht im November 2022, in einer Vollmondnacht.

:clap:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Diagnose-Funk und Waldorf-Schulen

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 18.08.2022, 13:28 (vor 111 Tagen) @ H. Lamarr

Auf der Esoterikweide Futter grasend hat sich der Verein im Juli 2022 diese unter EMF darbenden Salatpflänzchen einverleibt.

War das ein einmaliger Ausrutscher von Diagnose-Funk? Mitnichten. Waldorfschulen sind seit langem im Bildungswesen bevorzugtes Angriffsziel überzeugter Mobilfunkkritiker, frei nach dem Motto: Wir können gar nicht früh genug damit anfangen, der Anti-Mobilfunk-Szene den Nachwuchs zu sichern. Da sich mit irrationalen Ängsten gegenüber elektromagnetischen Feldern viele Geschäfte machen lassen, gibt es für die Zuwendung von Mobilfunkkritern zu Schulen auch ein langfristiges kommerzielles Motiv.

Wegen ihrer anthroposophischen Weltanschauung sind Waldofschulen besonders anfällig für pseudowissenschaftliche Einflüsse aus Kreisen der Mobilfunkkritiker. So rühmt sich der szenebekannte "Elektrosensible" Ulrich Weiner seit mindestens 15 Jahren, er werde gerne von "Schulen" als Referent gebucht, um Schulkinder auf Gefahren des Mobilfunks aufmerksam zu machen. Es dauerte lange bevor sichtbar wurde, Weiner tritt in aller Regel nicht in staatlichen Schulen auf, sondern in privaten Ersatzschulen wie Waldorf. Dass auch Diagnose-Funk-Vorstand Peter Hensinger Kontakte zur Waldorfpädagogik pflegt, zeigt diese Google-Trefferliste.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Stuttgart, Anthroposophie, Pseudowissen, Waldorf, Waldorfpädagogik

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum