Alternative Heilmethoden gegen Schulmedizin (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 26.04.2016, 09:21 (vor 1239 Tagen)

Wenn Eltern ihre Kinder gefährden

Ohne Behandlung wäre Kilian heute tot. Da war sich der Richter am Landgericht Nürnberg-Fürth sicher, der im Sommer 2014 das Urteil sprach, das der Bundesgerichtshof nun bestätigt hat. Der schweren Misshandlung von Schutzbefohlenen hätten sich die Mutter und ihr Lebensgefährte schuldig gemacht. Denn sie ließen den schwerkranken Kilian mit stundenlanger Meditation, strenger Diät und Ananas-Papayasaft, aber ohne wirksame Medikamente gegen seine Krankheit kämpfen, durch die seine Lunge mehr und mehr verschleimte. Mehr ...

Verwandte Threads
Gefährliche Quacksalber - Wer stoppt das Geschäft mit dem gefährlichen "Wundermittel" MMS?
Ernährung nach Mutter, Reinigung nach Ionescu
Auch Scharlatane haben Rechte
Schutz vor Scharlatanerie

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Scharlatanerie, Globulies, Alternativmedizin, Fürth, Umweltmedizin, Komplementärmedizin, unabhängige Wissenschaft, Scharlatane

Alternative Heilmethoden gegen Schulmedizin

H. Lamarr @, München, Dienstag, 26.04.2016, 14:18 (vor 1239 Tagen) @ KlaKla

Gefährliche Quacksalber - Wer stoppt das Geschäft mit dem gefährlichen "Wundermittel" MMS?

Sind professionelle Mobilfunkgegner gefährliche Quacksalber?
Sind Baubiologen gefährliche Quacksalber?
Sind die Umweltmediziner der Elektrosmog-Szene gefährliche Quacksalber?
Sind die heimlichen Geschäftemacher der Elektrosmog-Szene gefährliche Quacksalber?
Sind überzeugte Elektrosensible gefährliche Quacksalber?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Ärztin aus Bamberg Waldmann-Selsam

KlaKla, Dienstag, 26.04.2016, 17:48 (vor 1239 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 26.04.2016, 18:13

Sind überzeugte Elektrosensible gefährliche Quacksalber?

Vielleicht nicht immer der richtig Ausdruck, aber siehe diese Ärztin aus Bamberg. Sie ist lt. Selbstauskunft Elektrosensibel. Dem Zeitungsbericht nach behauptet sie heute noch:

Behörden reagieren nicht
Sobald sie im Urlaub waren oder an einer unbelasteten Stelle schliefen, waren die Symptome verschwunden. 130 Ärzte unterschrieben daraufhin den so genannten Bamberg-Apell – die Behörden haben jedoch nicht reagiert. Alle Grenzwerte werden eingehalten, ist die gängige Antwort.

Frau Dr. Waldmann-Selsam und weitere Mobilfunk kritische Mediziner wurden 2006 zum Dialog gebeten. Siehe hier, leider sahen sie sich nicht im Stande, mit dem BfS zusammen zu arbeiten. Sie sollten u.a. ihre dargeboten Fallbeispiele auf einen wissenschaftlichen Mindeststandart bringen. Soweit mir bekannt, ist daraus nie etwas geworden und Dr. Waldmann-Selsam sattelte um von Menschen auf Bäumen. Zuvor wurde das Feld von anderen bearbeitet, so dass es keine Eigenleistung von ihr ist sondern sie lediglich ein Erbe angetreten ist. Erbärmlich erscheint es mir, dass die Zuhörer belogen werden, nur weil die Behörde nicht in Sinn von Frau Dr. Waldmann-Selsam und Co handelt. Eine Niederlage können sich die Aktivisten nicht eingestehen. Blind vor Selbstüberschätzung.

Der Verein BUND Natur und Umwelt ist der Durchlauferhitzer für derartigen Blödsinn. Und das ergibt sich aus der Kooperation mit dem Verband der Baubiologie und Verband Deutscher Baubiologen.

Mittlerweile glaube ich Frau Dr. Waldmann-Selsam, dass Mobilfunkstrahlung bei einigen Leuten zu Denkstörungen führt. ;-)

Verwandte Threads
Who is Who der pseudowissenschaftlichen Mobilfunkgegner
Titelschwemme und nichts dahinter
Mobilfunkgegner - Mitstreiter im Rentenalter

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BfS, Waldmann-Selsam, Dialog, Geltungssucht, Experte, Bamberg, Aerzteappell, wirkungslos, Eigeninitiative

Ärztin aus Bamberg Waldmann-Selsam

charles ⌂ @, Dienstag, 26.04.2016, 19:03 (vor 1238 Tagen) @ KlaKla

<Mittlerweile glaube ich Frau Dr. Waldmann-Selsam, dass Mobilfunkstrahlung bei einigen Leuten zu Denkstörungen führt.<

Soisses!

Bei mehr als Sie ahnen.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl

Ärztin aus Bamberg Waldmann-Selsam

KlaKla, Dienstag, 26.04.2016, 19:30 (vor 1238 Tagen) @ charles
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 26.04.2016, 19:50

<Mittlerweile glaube ich Frau Dr. Waldmann-Selsam, dass Mobilfunkstrahlung bei einigen Leuten zu Denkstörungen führt.<

Soisses!

Bei mehr als Sie ahnen.

Und die scheinen sich alle beim BUND zu sammeln. Der ehemalige Pfarrer Helmut Bär wurde schon 2009 infiziert von Hans Schmelzer. Und heute verkauft er die Leute für.

Kreisvorsitzender Helmut Bär begrüßte die Zuhörer und erinnerte daran, dass die Auswirkungen des Mobilfunks schon lange Thema beim BN sind. Er freute sich, mit Waldmann-Selsam eine absolute Fachfrau begrüßen zu dürfen.

Für den, der keine Ahnung hat scheint Frau Dr. Waldmann-Selsam eine Fachfrau zu sein. Da reicht schon der DR.-Titel, das hantiert mit der Knatterbox und der Mut zur blödsinnigen Selbstdarstellung (Schlafe auf dem Küchenboden eingewickelt in der Aludecke, bis über den Kopf, wie ein Rollbraten im Rohr.) Herr lass Hirn regnen. Der Baubiologe verkauft für diese Phobiker Abschirmungen. Eine Beratung wäre da wohl mal angebracht andernfalls darf man sich nicht wundern, dass die BUND Mitglieder überaltern. So was kann man doch nicht ernst nehme. Beginnende Demenz, ist auch der Mobilfunk schuld.

--
Meine Meinungsäußerung

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum