Oberammergau: Lokaltermin mit Werner Funk (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 22.12.2006, 00:15 (vor 5422 Tagen) @ Marianne

Die 10-Herzt Signale wurden bereits gemessen. Sie sind also da.

Ganz so einfach ist es leider nicht, Marianne.

In Oberammergau wurde 2-mal gemessen: Werner Funk will dabei ein 10-Hz-Modulationssignal beobachtet haben, das Landesamt für Umweltschutz (LfU) mochte dies bei seinen Messungen jedoch nicht bestätigen. Also steht es rein nominell 1:1. Da Werner Funk bekennender Elektrosensibler ist, werte ich seine Messung wegen fehlender Neutralität schwächer als die des LfU. Aber auch von unbeteiligter dritter Seite gibt es keine Bestätigung für die 10-Hz-Signale so dass Werner Funk ziemlich alleine dasteht. Wir könnten ihn ja mal besuchen und uns vor Ort zeigen lassen, wie er diese vertrackten NF-Signale misst. Machen Sie da mit?

Nachdem mir bislang weder Frau Dr. Waldmann-Selsam noch Frau Dr. Aschermann erklären konnten, was denn an den 10-Hz-Signalen, so es diese bei EDGE überhaupt gibt, so gefährlich ist, frage ich jetzt Sie: Was macht 10-Hz-Modulationssignale auf GSM-Trägerfrequenzen zum biologisch relevanten Störfaktor?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
EDGE, Waldmann-Selsam, Strahlenflüchter, Aschermann, Funk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum