Kleine Chronik der Befindlichkeitsstörungen (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Samstag, 09.03.2024, 23:47 (vor 98 Tagen)

"Elektrosensibilität" zählt aus medizinischer Sicht zu den Befindlichkeitsstörungen, so wie das Chronic-Fatigue-Syndrom, MCS (Multiple Chemical Sensitivity) oder das Fibromyalgie-Syndrom. Wer nun aber glaubt, Befindlichkeitsstörungen wären ein Phänomen unserer Tage, der irrt. Schon in der Antike wurden unerklärliche Beschwerden der Gebärmutter (Hystera) in die Schuhe geschoben. Dies geht aus einer Chronik der Befindlichkeitsstörungen hervor, die vom 2. Jahrhundert bis 1988 reicht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Befindlichkeitsstörung, EHS, MCS, Hypochondrie, Trittbrettfahrer, Mobilfunkgegner, Heilpraktiker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum