5G-Infoabend in Herrischried: Selbstlos und um Gottes Lohn … (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 28.08.2022, 22:34 (vor 159 Tagen) @ Trebron

Naja, die „sparsamen Schwaben in Herrischried“ werden sich vielleicht wundern. Sind sie doch Süd-Badener und damit ganz bestimmt keine Schwaben.

Ach du meine Güte, bin ich wieder in einen Fettnapf getreten :-|.

Die erste Prügel für meinen Fehltritt traf schon gestern per E-Mail ein. Humorvoll und pointiert geschrieben will ich sie nicht allein für mich behalten:

[...] Ich lese gerade, mit Entsetzen(!) Ihren Forums-Beitrag „5G-Infoabend in Herrischried: Geschenkkörbe für die Referenten“.

Mein Entsetzen löste dieser Text-Teil aus: „… wer glaubte, die sparsamen Schwaben hätten sich ihre Veranstaltung erheblich mehr kosten lassen, ist im Irrtum“.

Sind Sie von allen guten Geistern verlassen?

Sparsame Schwaben in Herrischried?

Herrischried liegt im badischen (!) Hotzenwald. Dem Zentrum der badischen Separatisten, die ihre südbadische Gebirgsheimat immer noch gerne von der schwäbischen Bevormundung aus Stuttgart und dem gemeinsamen Südwest-Staat abkoppeln wollen. (Was Bayern eher nicht wissen können: Der südbadische Separatismus begleitet den Südweststaat seit 1945 und hat zu den komischsten Verwirrungen geführt, z.B. zu einem Volksentscheid für/gegen das Land Baden-Württemberg im Jahre 1970.)
„Schwabe“ ist für einen gut badisch gesinnten Südbadener ein Schimpfwort, mit dem er auch Ungeziefer in der Küche benennt. [...]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum