Diagnose-Funk wertet Rubik/Brown-Studie ab (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.12.2021, 00:37 (vor 409 Tagen) @ Gustav

Wenn sogar Diagnose:funk diese Studie schlecht redet, dann will das schon was heissen:

Die Studie von Rubik/Brown „Evidenz für einen Zusammenhang zwischen der Coronavirus-Krankheit-19 und der Exposition gegenüber hochfrequenter Strahlung ... einschließlich 5G“ hält nicht, was sie suggeriert

Ja, das ist mWn das erste Mal, dass dieser Verein eine Alarmstudie kritisiert. Doch ich bin skeptisch, habe mir deshalb überlegt, was die kleinen Strolche sich dabei gedacht haben mögen und bin zu keinem schmeichelhaften Ergebnis für sie gekommen. Mehr dazu später in einem neuen Strang.

In ihrer Kritik behaupten die Diagnose-Funker am Ende:

[7] Derzeit listet sie Referenzdatenbank www.emf-portal.de zu den Frequenzen des Mobilfunks ca. 1700 Studien.

Da ich aus Erfahrung den Behauptungen von Mobilfunkkritikern grundsätzlich misstraue habe ich diese Behauptung geprüft und bin nach zwei Minuten zu dem Ergebnis gekommen: Das stimmt nicht, es sind weitaus mehr Studien!

Beleg: Auf dieser Suchseite des EMF-Portals habe ich in der Rubrik Frequenzbereiche "Mobilfunk" ausgewählt und dann zugunsten von Diagnose-Funk unter Themen einige abgewählt, die mir nicht so wichtig erschienen. Der Screenshot zeigt die von mir verwendeten Einstellungen.

[image]

Mit diesen Einstellungen findet das Portal gegenwärtig 3624 Artikel zu Mobilfunk. Wähle ich alle Themen aus sind es über 5100 Artikel.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Ungefähr jeder zweite bis dritte Artikel über Mobilfunk im Portal ist keine Studie, sondern irgendetwas anderes, z.B. ein Letter oder ein Kommentar. Dann hätten die Stuttgarter Recht. Nach anfänglicher Sichtung der angezeigten 3624 Suchergebnisse halte ich dies jedoch für unwahrscheinlich.

2. Diagnose-Funk hat ein Interesse daran, die Anzahl der Mobilfunkstudien klein zu reden. Denn je weniger es sind, desto mehr können sie mit den "Mobilfunkstudien" in ihrer Alarmstudiendatenbank EMF-Data (derzeit 487) Eindruck schinden. Diese Deutung halte ich für wahrscheinlich, sie passt zu den Winkelzügen, mit denen der Verein immer wieder unangenehm auffällt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
EMF-Portal, Strolche, Deinformation, Rubik, Brown, Winkelzügen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum