Bundestagswahl 2021: ÖDP erzielt 0,2 Prozent (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 30.09.2021, 09:03 (vor 424 Tagen) @ H. Lamarr

Die Auftritte von Klaus Buchner als mobilfunkkritisches Sprachrohr der ÖDP haben der kleinen Partei mutmaßlich mehr geschadet als genutzt.

Wir schreiben Tag Vier nach dem Einschlag. Und der ÖDP-Bundesvorstand hat sich noch immer nicht zu der Wahlschlappe geäußert, welche die Wahlparole der ÖDP "Das Gute gewinnt!" schmerzhaft durchkreuzt. Stattdessen ruft die Partei auf ihrer Website an prominenter Stelle dazu auf, der Europäischen Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten" auf dem letzten Drücker zum Erfolg zu verhelfen :no:.

Die Partei hat 2021 (112'351) gegenüber der Wahl 2017 (144'809) rd. 32'460 Zweitstimmen verloren (-22 Prozent) und auch bei den Erststimmen Verluste hinnehmen müssen. Und dies, obwohl die "sonstigen" Parteien 2021 mit 8,6 Prozent der Zweitstimmen gegenüber 2017 (5,0 Prozent) deutlich zulegen konnten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum