Aussteigerin erzählt wie es für sie war in der OCG (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 15.08.2020, 10:50 (vor 843 Tagen) @ Gast

... Anders als ich 11/12 Jahre alt wurde, dass war das Alter wo ich mich in den Dienst eingliedern sollte und Verantwortung für etwas übernehmen musste. Sei es Toiletten putzen, Essen austeilen, Fegen o.Ä.

Dann änderten sich die Strukturen und wir wurden in Distrikten in der Schweiz, Österreich und Deutschland eingeteilt. Jedes Land hat seine eigenen Distrikte. Da ich in Deutschland wohne und in NRW lebe, war ich in D4. Alle OCGer, die in diesem Distrikt lebten taten sich dann ab diesen Zeitpunkt immer wieder zusammen. Gleichzeitig wurden dann auch in den Distrikten "Stuben" aufgebaut. (Stuben bildeten sich aus den OCGern, die nahe beieinander wohnen. Jedes dieser Stuben hat einen Leiter). Dort saßen wir oft stundenlang bis 4 Uhr morgens in einem Stuhlkreis, egal ob ich am nächsten Tag zur Schule musste oder nicht und warteten bis es "hochging", weil irgendjemand irgendetwas gesagt/getan hatte was "runterging" (das ist OCG-Sprache und bedeutet soviel wie, dass es bei irgendeiner Person oder Sache nicht gut geht). Es wurde rumgebohrt, Vermutungen aufgestellt, die völlig nicht der Wahrheit entsprachen und so lange geredet bis derjenige bei dem es "runterging" nachgab und seine Fehler - "seine Null" - zugab.

Durch die Bemessung - die, die Gehirnwäsche ist - hat jeder seinen "Doku-Punkt", da wo er nicht vollkommen ist (im Laufe der Zeit wurde, dass immer wieder anders genannt, mal als "Roter Faden", "Spannbogen", "seine Senfkornkrise" usw.). Wenn man also irgendeinen Fehler gemacht hat, dann war meist der Doku-Punkt, das Problem, von dem man sich nicht retten konnte. Denn das wurde immer so zurechtgeformt, dass man immer deswegen einen auf den Löffel bekommen hat.

Exkurs: Was ist der Doku-Punkt? = Es ist die Wesenssünde = z.B. Stolz, Eigenwille, Selbstbewusstsein, Augenlust usw. Denn es hindert den Gesamten. Man muss immer Gesamtbewusst - Organisch denken. Sich selbst ins Gesamte hineingeben und wenn man dann halt Eigenwille hat, ist man nicht Organismus tauglich und wird von den anderen OCGern attackiert. Ohne solange zurechtgewiesen, bis man nachgibt.

Exkurs: Warum ist die Bemessung – Gehirnwäsche? ... Weiter ...

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Sekte, Aussteiger, NRW, Sasek, OCG, Bemessung, Gaslighting, Walzenhausen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum