Diagnose Funk - Der miese Trick mit der Ablenkung (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 31.07.2020, 07:56 (vor 11 Tagen) @ Alexander Lerchl
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 31.07.2020, 08:36

In dem PDF "Kompakt 2/2020" (Geändert: 30.07.2020/15:54:37 ) sind an unterschiedlichen Stellen im gleichem Gelb Texte markiert, die mit dem Vergleich nichts zu tun haben. Die rechts stehende Textblase ist so klein und unauffällig, dass der flüchtige Leser diese möglicherweise nicht mal mehr wahr nimmt. Da die Ablenkung schon weit zuvor da ist, durch die im gleichen Gelb markierten Texte, Beispiel Seite 25-29. Es ist nicht davon auszugehen, jeder weiß, dass man auf die gelbe Textblase klicken kann. Nur wer die Textblase anklickt wird informiert über den Fehler den Diagnose:Funk machte. In der gedruckten Form funktioniert es gar nicht.

[image]

Dieser ließ das nicht auf sich beruhen. DF musste korrigieren und hat außerdem den Originaltext des Vergleichs veröffentlicht (Seiten 38 - 39).

Die angehängte persönlichen E-Mail vom RA Mann zu dem ausgehandelten Vergleich ist nicht fortlaufend durchnummeriert mit Seite 38-39. Ohne Probleme kann Mann/Frau diese Seiten beim drucken einfach weglassen oder sauber heraustrennen!

Laut Diagnose:Funk hat Kompakt 2/2020 eine Auflage von 3000 Stück, alle ohne Datum, was nun tatsächlich verteilt wird, bleibt somit unklar.

Bei Diagnose:Funk muss man mVn schon genau hinschauen, um die kleinen miesen Tricks der Ablenkung/Verschleierung zu erkennen.

:uebel:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Trick, Kompakt, Diagnose:Funk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum