EHS-Studie mit fMRI - Alarmstufe rot! (II) (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 06.09.2017, 23:13 (vor 1725 Tagen) @ H. Lamarr

Noch ein paar nette Detail:

- In der Literaturliste von Heuser et Heuser fehlt die Studie von Ulrich Frick, die zu ähnlichen Resultaten kam, und deren Autoren doch gänzlich andere Schlüsse daraus zogen.
- Eine Kontrollgruppe hat es bei Heuser et Heuser offenbar nicht gegeben.
- Die "Artikelinformationen" (in deutsch!) ganz unten auf dieser Seite machen klar: Die Probanden sind Heusers Privatpatienten! Und die armen Teufel haben dafür auch noch bezahlen müssen. Dennoch verkündet Heuser, es gäbe keinen Interessenkonflikt. Da bleibt einem doch die Spucke weg, wie frech der Herr "EHS-Doktor" die Wahrheit verbiegt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum