Zürich: Anti-W-Lan-Interessengemeinschaft lügt wie gedruckt (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 28.10.2016, 21:50 (vor 2791 Tagen) @ H. Lamarr

Brisant vor dem Hintergrund der kürzlich vorveröffentlichten amerikanischen NTP-Studie, die den Zusammenhang zwischen Krebsentstehung und Mikrowellenstrahlung belegt – weit unter den gesetzlichen Grenzwerten. WLAN ist Mikrowellenstrahlung. Diese Studie ist mit einem Budget von 25 Millionen Dollar bisher die grösste und teuerste weltweit.

Das (rot markierter Text) ist frech gelogen!

Bei der NTP-Studie wurden die Tiere einer Ganzkörper-Exposition von 1,5 W/kg bis 6 W/kg unterzogen, also mindestens 19-fach und maximal 75-fach über Ganzkörper-Grenzwert (Quelle).

Wie dämlich muss man eigentlich sein, selbst die simpelsten Informationen nicht zu kapieren und gleichzeitig seine Dummheit mit einer "Medieninformation" in die Welt hinaus zu posaunen :no:.

Mit diese inkompetenten "Interessengemeinschaft", deren Website noch immer kein Impressum hat, und die sehr darauf bedacht ist anonym zu bleiben, haben wir uns bereits im März 2015 beschäftigt. Und selbst verbohrte Mobilfunkgegner hegen Zweifel an der Kompetenz der IG, allerdings aus ganz anderen und selbstverständlich verschrobenen Gründen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Lüge, Anonym, NTP-Studie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum