Nächste Niederlage von Hans-U. Jakob in Sicht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 11.06.2016, 19:51 (vor 1162 Tagen) @ H. Lamarr

Auf der Gigaherz-Website gibt es Neues zu lesen [...]

Als Krönung des Ganzen wird uns am 2.Juni noch mitgeteilt, dass die 4 Bundesämter nicht bereit sind, Prof. Lerchl auszuladen und im Gegenzug dazu, die Veranstaltung noch mit Fr. 8000 aus Steuergeldern finanzieren.

Das dürfte Konsequenzen haben. Nicht für Alexander Lerchl, jedoch für die Verantwortlichen, die diesen Auftritt organisiert haben. Eine diesbezügliche parlamentarische Anfrage und rechtliche Abklärungen im Bezug auf die weitere Finanzierung der Forschungsstiftung Strom und Mobilkommunikation aus der Bundeskasse sind am Laufen.

Hier bahnt sich schon die nächste Niederlage für Herrn Jakob an, der mit einer neuerlichen Denunziation Lerchls auch noch ungeniert kokettiert. Erst vor wenigen Tagen hat der Ex-Elektriker die Schlacht um Luzern verloren und am 17. Juni 2016 wird er vom Nationalrat voraussichtlich die nächste Klatsche verabreicht bekommen, wenn dieser einer Aufgabe der Schweizer Vorsorgewerte zustimmt. Bereits 2015 reihte sich Niederlage an Niederlage, dass Jakob sich davon nicht beirren lässt, ist typisch für Querulanten.

Die Klügeren unter den Querulanten halten Informationen über ihre Aktivitäten vorsorglich solange zurück, bis ein Sieg frenetisch zu bejubeln oder eine Niederlage stillschweigend zu verheimlichen ist. Anders Herr Jakob, sein Geltungsdrang ist zu stark: Er kündigt seine kommenden Niederlagen regelmäßig an.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Schweiz, Narrenhaus, Querulant, Lerchl, Niederlage, Steuergeld


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum