Glyphosat: Blamage für IARC? (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Montag, 16.05.2016, 20:31 (vor 1509 Tagen)

Die IARC hatte ja unlängst Glyphosat als "wahrscheinlich karzinogen (2A)" eingestuft und damit einen ziemlichen Wirbel verursacht.

Nun hat deren Mutterorganisation, die WHO, zusammen mit der FAO, die epidemiologischen Studien nochmals analysiert und kommt zum Ergebnis, dass sie der Einstufung durch die IARC nicht zustimmt, da es ihrer Meinung nach eben keinen Zusammenhang mit Krebsentstehung gibt.

In dieser Woche wird entschieden, ob Glyphosat eine erneute Zulassung in der EU erhält. Die SPD hat sich festgelegt, sie will die Zustimmung verweigern. Bin mal gespannt, wie das ausgeht.

Jedenfalls hat die IARC erneut ein Problem. Ähnlich wie damals mit der 2B-Einstufung von elektromagnetischen Feldern.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
WHO, Krebs, IARC, Risiko, Klassifizierung, Glyphosat, Karzinogen, 2A


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum