Umweltinstitut erfindet 4,2-V/m-Vorsorgewert Österreichs (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 14.05.2016, 07:15 (vor 1279 Tagen) @ H. Lamarr

In der aktuell vom Verein »Umweltinstitut München e.V.« angebotenen Broschüre Mobilfunk-Strahlung (Ausgabe vom Oktober 2014), behauptet der Verein u.a. einen in Österreich geltenden Mobilfunk-Vorgerwert:

[image]

Wer dies liest muss glauben, der Oberste Sanitätsrat in Österreich empfehle seit 2010 für Mobilfunk (D-Netze) einen Vorsorgewert von 4,2 V/m, statt der üblichen 45 V/m.

Doch das ist falsch!

Alles deutet darauf hin, das Umweltinstitut München hat sich diesen angeblichen Vorsorgewert des Obersten Sanitätsrats aus den Fingern gesaugt.

Das alles kann Herrn Ulrich vom Umweltinstitut München e.V. egal sein denn nun hat er endlich eine Gemeinde in Deutschland die für seinen willkürlichen Vorsorgewert in der überarbeiteten Version der Werbe-Broschüre Pate steht. Über die Hintertür, aufgebaut auf den Vorschub des Vertrauens der Richtigkeit, hat er erreicht was er sich möglicherweise schon lange wünschte. Eine durch und durch unanständige Vorgehensweise.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum