Lennart Hardell - 560 Dollar Stundensatz (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 10.01.2016, 18:45 (vor 3086 Tagen) @ Alexander Lerchl

Ein Blick in die Vergangenheit des schwedischen Forschers lohnt!

Wie hier (schwedisch!) zu lesen ist, gab es schon einmal mächtig Ärger um Hardell. Ein englischer Text ist hier verfügbar (Punkt 5). Eine Übersetzung von mir ist in kursiv angefügt:

2012 brachte der Journalist Christopher Schrader in der Süddeutschen einen unparteiischen Artikel, in dem es auch um die Vorwürfe Lerchls gegen Hardell geht. Unter anderem benennt der Artikel auch Honorare, die Wissenschaftler in Rechnung stellen, wenn sie in gerichtlichen Auseinandersetzungen als Zeugen geladen werden.

Kommt es irgendwo zum Prozess, besonders in den USA, engagieren beide Seiten Forscher als bezahlte Zeugen. Von einem von diesen, Meir Stampfer, dem ehemaligen Leiter des Epidemiologie-Departments der Harvard University, heißt es, er habe 2002 Anwälten eine Rechnung über 80.000 Dollar ausgestellt. Damals lief ein Prozess in den USA, in dem ein Arzt wegen seines Gehirntumors den Handyhersteller Motorola verklagt. Hardell stand auf anderen Seite: Er war von der Anklage angeheuert und bekam Dokumenten zufolge 560 Dollar die Stunde.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Motorola, Hardell, USA, Schadenersatzklage, Gutachter, Baltimore, Stampfer, Newman, Hirntumorklage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum