Schilda in Seeshaupt: höchst umstrittene Grenzwerte (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 22.07.2015, 10:48 (vor 2691 Tagen) @ H. Lamarr

In der an bizarren Geschichten reich gesegneten Anti-Mobilfunk-Landschaft hat Seeshaupt ein Alleinstellungsmerkmal: Im Streit um die Errichtung eines zweiten Sendemasten im Dorf bestellte die ratlose Gemeindeverwaltung ein Immissionsgutachten beim Umweltinstitut München, gleichzeitig orderte die "Bürgerwelle Seeshaupt" ihrerseits ein zweites Gutachten beim EMF-Institut von Dr. Nießen, Köln.

Auch die Süddeutsche berichtet und man erkennt schön die vorsichtig formulierte Panikmache, mit der das Umweltinstitut München die Besorgnis in der Bevölkerung nährt:

Raithel betonte, dass Strahlungs-Grenzwerte höchst umstritten seien, eindeutige und allgemein anerkannte Werte gebe es nicht. Dennoch sei dem Gesetzgeber in den letzten Jahren die Vorsorge für den Schutz der Bürger vor zu hoher Strahlung immer wichtiger geworden, es gebe durchaus entsprechende Gerichtsurteile.

Soso, "höchst umstritten" sind sie also, die Grenzwerte. Das kenne ich von früher, als meine Frau die Kinder um 19:00 Uhr ins Bett schickte. Auch dieser Termin war höchst umstritten - freilich immer nur von ein und derselben nörgeligen Partei.

Wolfgang Weber als Vertreter der Bürgerwelle erinnerte noch einmal an die Gefahren eines ständig strahlenden Senders, wer könne heute schon abschätzen, wie Kinder, die ihr Leben lang Funkwellen ausgesetzt sein werden, in 80 Jahren reagieren?

Doch, ich kann das abschätzen! Die Kinder von heute sind dann um die 90 Jahre alt und werden aller Voraussicht nach so frei sein, umgehend zu versterben. Was dann höchstwahrscheinlich zu heftigen Protesten der "Bürgerwelle Seeshaupt" führen wird. Die Demonstranten am See werden skandieren: "Wir haben es schon immer gewusst und schon 2015 darauf hingewiesen". Nach genussreichen 80 Jahren in Funkfeldern aller Art ins Gras zu beißen wird der Mehrheit der Erdbewohner jedoch ziemlich unabwendbar vorkommen und daher wurscht sein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Grenzwerte, Aktenzeichen, Alarm, Ulrich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum