Hodenkrebs & Mobilfunk: Seichtes aus dem hese-Forum (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 16.07.2015, 12:57 (vor 2097 Tagen)

Im hese-Forum raunt Teilnehmer "surfer" etwas von Hodenkrebs und Mobilfunk und hofft darauf, seine besorgniserregende Meldung werde sich über die Kanäle der Szene verbreitet bis hin zu entsetzten evangelischen Pfarrern.

Lässt man Munkeln & Raunen jedoch einmal außen vor und sieht sich nur die Zahlen an, steht "surfer" ziemlich dumm da.

Gemäß ICD10 hat Hodenkrebs die Kennung C62. Ich habe mir mal schnell die C62-Zahlen des Bayerischen Krebsregisters geholt und mit einem Diagramm visualisiert.

[image]

Das Auf und Ab der Fallzahlen widerlegt "surfer" ohne Wenn & Aber, er hätte 2004 Alarm schlagen sollen, damals aber war er noch kein Baubiologe und steigende Hodenkrebs-Fallzahlen waren ihm deshalb egal. Einschränkend ist anzumerken, dass die Männer Bayerns nicht unbedingt repräsentativ die männliche Weltbevölkerung vertreten. Um aussagekräftigere Zahlen zu bekommen, müsste in größerem Rahmen nach C62-Fallzahlen geforscht werden. Dazu will ich mir jetzt aber nicht die Zeit nehmen, die Bayernrecherche sagt mir nämlich schon, dass, wenn überhaupt etwas, nichts Dramatisches zu erwarten ist. Von einem Kausalzusammenhang zwischen Handy in der Hosentasche und Hodenkrebs, wie ihn "sufer" uns ans Herz legen möchte, gar nicht zu reden.

Die Recherche hat keine 5 Minuten gedauert. Warum sind organisierte angebliche Mobilfunkgegner dazu nicht in der Lage? Die Stammleser hier kennen die Antwort nur zu gut.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
, Kausalzusammenhang, Laien, Hodenkrebs, ICD10


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum