Dritte Förderung - Stadt München u. BUND Naturschutz (Allgemein)

Gast, Freitag, 08.05.2015, 10:16 (vor 2615 Tagen) @ Gast

Einrichtung/Projekt: Bund Naturschutz in Bayern e. V.
„Klimapark“ (Neuprojekt, keine Berichterstattung)

Träger:
Bund Naturschutz in Bayern e. V., Kreisgruppe München
Pettenkoferstrasse 10 a, 80336 München
Tel.: 089 / 51 56 76 – 0
e-mail: info@bn-muenchen.de
internet: www.bn-muenchen.de

Zielgruppe:
Münchner Bürger/innen

Allgemeines:

Parkanlagen mildern durch Beschattung und Evapotranspiration die künstlich hohen Temperaturen von städtischen Wärmeinseln, sie fördern lokale Windverhältnisse und die Luftzirkulation und schwächen die lokalen Niederschlagsanomalien ab, die durch städtische Wärmeinseln entstehen. Der Bund Naturschutz in Bayern e. V. will in den nächsten Monaten im Stadtgebiet München Flächen erwerben, um auf diesem Grundbesitz einen öffentlich zugänglichen Park für die Münchner Bevölkerung zu errichten. Der geplante Klimapark für München soll als Stadtpark vorbildlich unter Gesichtspunkten der Klimaanpassung geplant und voraussichtlich im Grünzug L (Aubing) realisiert werden. Er soll ganzjährig eine möglichst hohe Aufenthaltsqualität besitzen und vielfältige kleinklimatische Verhältnisse erlebbar machen. Die Biomasse kann das Treibhausgas CO2 binden sowie andere Luftschadstoffe (z. B. Feinstaub) binden, deren Konzentration in den Ballungsräumen erhöht ist und die eine ernstzunehmende Gesundheitsgefährdung darstellen. Innerstädtische Parkanlagen sind ein wichtiger Bestandteil von Grünkorridoren und Biotopverbundsystemen und dienen der Erholung und Gesundheit der Bevölkerung. Der Klimapark soll zeigen, welche Klimaanpassungen bei einem sich ändernden Klima in München möglich und notwendig sind. Die Aufenthaltsqualität der Bevölkerung soll unter Gesichtspunkten der Klimaanpassung durch diesen Klimapark
verbessert werden.

Zielsetzung/Förderschwerpunkte:

Ziele des Klimaparks in München sind

Nach dem Erwerb der Flächen soll auf Grundlage der derzeit laufenden, vorbereitenden Gutachten der Lehrstühle der Technischen Universität München, zum einem Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung, zum anderen Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlicher Raum, ein Pflege- und Entwicklungsplan (gemeinsam abgestimmter Gestaltungsentwurf) erarbeitet und die Gestaltung des Klimaparks für München umgesetzt werden. Folgende Komponenten sollen hierbei realisiert werden:

Personalausstattung:
1 Geschäftsführer (Projektleitung; Tz.)
1 stellvertretender Geschäftsführer (Projektmitarbeit; Tz.)

Kosten/Finanzierung:
Der Bund Naturschutz in Bayern e. V. hat für das Projekt „Klimapark“ für das Haushaltsjahr 2015 Mittel in Höhe von 100.000,00 € beantragt. Für das Haushaltsjahr 2015 sind für die Förderung des Projekts vorbehaltlich der Beschlussfassung über die Bewilligung des Zuschusses für das Jahr 2015 im Umweltausschuss am 07.10.2014 (VV am 22.10.2014) entsprechende Mittel in Höhe von 100.000,00 € eingeplant. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 108.000,00 €.

Sachberichterstattung:
Für das Projekt „Klimapark“ wurden im Jahr 2014 erstmals Mittel in Höhe von 104.000,00 € an den Träger Bund Naturschutz in Bayern e. V. ausgereicht. Die Sachberichterstattung über das Projekt kann somit erst in der Beschlussvorlage „Haushaltsplanentwurf 2016“ erfolgen, da die Vorlage des Verwendungsnachweises mit Projektbericht hierüber im Frühjahr 2015 dem Referat für Gesundheit und Umwelt vorzulegen ist.

Seite ... 53 -->

Tags:
BUND, Fördermittel, München, RGU


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum